hinausbefördern

hin¦aus¦be¦för¦dern hi¦naus¦be¦för¦dern [V.3, hat hinausbefördert; mit Akk.] 1 nach draußen befördern 2 [ugs.] hinauswerfen, zum Gehen zwingen; der Betrunkene wurde unsanft aus dem Lokal hinausbefördert
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

hinausbefördern

ausquartieren , die Tür weisen , entfernen , hinauswerfen , in die Flucht schlagen , räumen , rausschmeißen , verlagern , verschieben , vor die Tür setzen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/hinausbefördern
Keine exakte Übereinkunft gefunden.