Cookinseln

Cookinseln: unbewohnte Insel in der Lagune von Aitutaki Cookinseln , Inselgruppe im Südwestpazifik (Polynesien), 240 km<sup>2</sup>, 21 000 Einwohner (meist Polynesier; weitere rund 31 000 Cookinsulaner leben in Neuseeland); Verwaltungssitz: Avarua auf Rarotonga. Die Cookinseln erstrecke...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Cookinseln

s. Hallinseln.
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Cookinseln

['kuk-] (Cook Islands) neuseeländische Inselgruppe (Korallenatolle) südwestlich der Gesellschaftsinseln in Polynesien, 240 km², 20 000 Einwohner; acht größere Inseln vulkanischen Ursprungs (Rarotonga , Mangaia , Atiu , Mauke ,...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Cookinseln

Die Cookinseln (englisch: Cook Islands, Cook Islands Maori: Kūki `Āirani; weitere Bezeichnungen: Cook-Archipel, Mangaia-Archipel, Hervey-Inseln) sind ein unabhängiger Inselstaat in „freier Assoziierung mit Neuseeland“ und eine Inselgruppe im südlichen Pazifik. Ihre Fläche beträgt 242 km² und sie haben etwa 18.600 Einwohner (fast alle C....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Cookinseln
Keine exakte Übereinkunft gefunden.