Apogamie

Apogamie ist ein botanischer Fachbegriff aus dem Bereich „Ungeschlechtliche Fortpflanzung“, der unterschiedlich definiert wurde und auch heute noch nicht einheitlich benutzt wird. Anton de Bary (1878) fasste den Begriff sehr weit und wandte ihn auf sämtliche Fälle an, in denen „einer Species (oder Varietät) die sexuelle Zeugung verloren g...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Apogamie

Apogamie

Ungeschlechtliche Fortpflanzung einiger Blütenpflanzen ohne Befruchtung (Apomixis).
Gefunden auf http://www.science-at-home.de/lexikon/lexikon_det_00010509233030.php

Apogamie

Apogamie (griech., Zeugungsverlust), die Eigenschaft mancher Farnkräuter, an ihren Vorkeimen ohne Mitwirkung von Geschlechtsorganen Laubknospen zu bilden, die sich zu normalen Pflanzen entwickeln können. Die auftretenden ungeschlechtlichen Sprosse stehen an denselben Stellen, wo an normalen Vorkeimen die Archegonien sitzen. Die sonst bei den Farn...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Apogamie

[griechisch] Form der sekundär geschlechtlichen Fortpflanzung ohne Befruchtung (Apomixis ) , bei der der Embryo aus unbefruchteten Zellen des Gametophyten entsteht; bei einigen Farnen und Blütenpflanzen.A¦po¦ga¦mie [f. -; nur Sg.; Bot.] ungeschlechtliche Fortpflanzung [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.