Zungenrollen

→link Eine nicht rein dominant autosomal vererbte Eigenschaft.
Gefunden auf http://gene.de/

Zungenrollen

Unter Zungenrollen wird die Fähigkeit des überwiegenden Teils der menschlichen Bevölkerung verstanden, die Zunge durch Hochwölbung der seitlichen Ränder röhrenartig zu rollen. Der Anteil der Zungenroller in der Bevölkerung liegt zwischen 65 und 81%, wobei der Anteil bei Frauen geringfügig höher als bei Männern ist. Das Zungenrollen galt ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Zungenrollen
Keine exakte Übereinkunft gefunden.