Warin

[Name] - Warin (nach dem altrömischen Gott Quirinus ist ein männlicher Vorname. == Varianten == ==Bekannte Namensträger== == Siehe auch == ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Warin_(Name)

Warin

Die Kleinstadt Warin liegt im Osten des Landkreises Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Sie gehört zum Amt Neukloster-Warin mit Sitz in Neukloster. == Geografie == Warin liegt am Nordrand der Sternberger Seenlandschaft, eingebettet zwischen dem Großen Wariner See und dem Glammsee. Beide Seen verbindet im Stadtgebiet der ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Warin

Warin

Warin , Stadt im Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin, Fürstentum Schwerin, zwischen dem Wariner und Glamsee, an der Eisenbahn Blankenberg-Wismar, hat eine evang. Kirche, ein Amtsgericht und (1885) 1752 Einw.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Warin

Stadt in Mecklenburg-Vorpommern, Ldkrs. Nordwestmecklenburg, nordöstl. des Schweriner Sees, am Großen Wariner See, 3600 Einwohner; Tourismus.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Warin

(Gerin) Gerin, ein Bruder von Leodegar von Autin, wirkte als Statthalter in Poitou - dem heutigen Neuville-de-Poitou. Er wurde kurz nach seinem Bruder ebenfalls unter der Beschuldigung der Verschwörung gegen den König getötet.
Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienW/Warin_von_Poitou.html

Warin

[Thurgau] - Warin († 20. Mai 774) war ein fränkischer Adliger, der in der Mitte des 8. Jahrhunderts vielfältige Spuren in der Geschichte Alemanniens hinterlassen hat. Er war nach der Zerschlagung des alemannischen Herzogtums durch die Karolinger und durch das Blutgericht zu Cannstatt (746) neben Ruthard einer derjenigen...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Warin_(Thurgau)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.