Verachten

(Text von 1910) Verachten 1). Verschmähen 2). Verachten heißt überhaupt, eine Sache gering schätzen oder für unsittlich und niedrig halten, verschmähen (von mhd. smâhe, smŠ“he, gering, schlecht, klein) bedeutet, etwas Angebotenes ausschlagen, weil man es für zu gering oder für sittlich unw...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38342.html

verachten

ver¦ach¦ten [V.2, hat verachtet; mit Akk.] 1 etwas v. a [poet.] für gering, für nicht wichtig halten; eine Gefahr v. b nicht beachten, nicht nehmen; er nahm etwas Fleisch zu sich, aber die Beilagen verachtete er; ein Trinkgeld verachtete er; das ist nicht zu v. [ugs.] das ist recht gut, da...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

verachten

(jemanden) über die Achsel ansehen , abhorreszieren , abjizieren , degoutieren , hassen , herabblicken , verabscheuen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/verachten
Keine exakte Übereinkunft gefunden.