Tauschwirtschaft

Tauschwirtschaft, Volkswirtschaft, in der Wirtschaftssubjekte entweder im Naturaltausch oder mithilfe von Geld (Kauf und Verkauf) Güter übertragen. Eine Marktwirtschaft (Verkehrswirtschaft nach W. Eucken) ist immer auch Tauschwirtschaft, eine zentral geleitete Wirtschaft (Planwirtschaft) nur unter b...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Tauschwirtschaft

Tauschwirtschaft wird oft die heutige auf Privateigentum und Arbeitsteilung beruhende gesellschaftliche Ordnung genannt, bei welcher die meisten oder alle für Befriedigung der eignen Bedürfnisse erforderlichen Güter auf dem Weg des Tausches (Kaufs) beschafft werden.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Tauschwirtschaft

  1. (Verkehrswirtschaft) eine Wirtschaftsform, die im Gegensatz zur Hauswirtschaft nicht den gesamten Bedarf durch eigene Produktion deckt, sondern bei der Waren bzw. Arbeit zwischen den einzelnen Wirtschaftseinheiten getauscht werden; kann in Form der Naturalwirtschaft oder der Geldwirtschaft auftreten....
  2. Tausch¦wirt¦schaft [f. 10 ; nur ...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Tauschwirtschaft

    Eine reine Tauschwirtschaft (Tauschhandel), die auch als Naturaltauschwirtschaft bezeichnet wird, ist dadurch gekennzeichnet, dass eine Ware oder eine Dienstleistung direkt gegen eine andere Ware oder Dienstleistung ohne die Verwendung einer Währung getauscht wird. Entscheidend ist dabei, dass Leistung und Gegenleistung in einem für die Tauschpar...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42697
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.