Sugillation

Sugillation (lat. sugillare: braun und blau schlagen) bezeichnet den flächenhaften und bis zu 30 mm großen Austritt von Blut aus den Kapillargefäßen (Diapedese) in die Haut (Hautblutung). Sie tritt vor allem bei Koagulopathie (Gerinnungsstörungen) auf. Ein sogenannten Knutschfleck ist eine hypobare (Unterdruck) Sugillation. == Einzelnachweise...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sugillation

Sugillation

blutunterlaufende Stelle
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42162

Sugillation

Sugillation (lat.), der Austritt von Blut in die Gewebe nach Zerreißung kleinerer Gefäße. Der Ausdruck ist aus den Worten sub ciliis ("unter den Augenlidern") entstanden und bedeutet ursprünglich als Succiliatio die so häufigen bei Schlägerei vorkommenden roten Flecke der Augenlider, welche später alle Regenbogenfarben durchmachen ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Sugillation

Su¦gil¦la¦ti¦on [f. 10 ] Blutaustritt geringeren Ausmaßes unter der Haut; vgl. Suffusion [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.