Sturzbecher

Ein Sturzbecher ist ein Becher oder Pokal, der auf Grund seiner Formgebung ohne Fuß nicht abgestellt werden kann, sondern gestürzt d. h. auf dem Trinkrand ruhend. Er besteht aus dem hohlen Kelchteil und einem unten spitz oder gerundet zulaufenden stielähnlichem Griffteil, wodurch der Sturzbecher nur entleert umgekehrt abgestellt werden kann. In...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Sturzbecher

Sturzbecher

Bei den Franken besonders beliebte Trinkbecher aus Glas mit abgerundetem Boden, die unten meistens spitz oder kugelförmig enden. Diese Becher konnten deshalb gefüllt nicht abgestellt werden; sie mußten geleert, um dann gestürzt, d. h. auf die Mündung gestellt zu werden.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42056

Sturzbecher

Sturzbecher, fußloser Trichterbecher, der, leer getrunken, mit der Öffnung nach unten abgestellt (»gestürzt«) wurde. Sturzbecher aus Glas gab es schon in fränkischer Zeit; beliebt besonders im 16. Jahrhundert (auch aus Edelmetall).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Sturzbecher

  1. fußloser trichterförmiger Trinkbecher aus Glas oder Metall, häufig mit humorvollen Szenen ausgestaltet, den man nur in leerem Zustand, mit der Öffnung nach unten, hinstellen konnte.
  2. Sturz¦be¦cher [m. 5 ] trichterförmiger Becher, der nur umgestürzt aufgestellt werden kann

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Sturzbecher

Bei den Franken besonders beliebte Trinkbecher aus Glas mit abgerundetem Boden, die unten meistens spitz oder kugelförmig enden. Diese Becher konnten deshalb gefüllt nicht abgestellt werden; sie mußten geleert, um dann "gestürzt", d. h. auf die Mündung gestellt zu werden.
Gefunden auf http://www.koelner-dom.de/index.php?id=glossar&PHPSESSID=dab2243a45f2c81430
Keine exakte Übereinkunft gefunden.