Selbststerilität

Selbststerilität (Selbstunfruchtbarkeit) ist eine Bezeichnung für die Eigenschaft von Pflanzen, nicht dazu fähig zu sein, sich selbst zu befruchten. Die Samenbildung bleibt nach Bestäubung mit dem eigenen Pollen von genotypisch gleichen Individuen aus. Beispielsweise sind die Sorten von Apfel, Kakao, Birne und Süßkirsche in der Regel selbsts...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Selbststerilität

Selbststerilität

Mechanismus zur Verhinderung der Selbstbefruchtung bei Pflanzen: Bestäubung mit eigenem Pollen oder dem Pollen genotypisch gleicher Pflanzen führt zu keiner Samenbildung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.