Piercing

Piercing (von englisch to pierce: durchbohren, durchstechen), im weitesten Sinne jegliches Anbringen von Gegenständen am menschlichen Körper, die keinen physiologisch-funktionellen Zweck erfüllen, wobei Haut- und Gewebeschichten durchstochen werden. Im engeren Sinne bedeutet Piercing das dem gegenwärtigen Modetrend folgende Anbringen von Metall...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Piercing

[Sexualkunde] Vom engl. pierce = durchstechen, lochen. Das Anbringen von Ringen, Ketten, Anhängern oder Stickern o.Ä., indem äußeren Körperschichten (Haut, Schleimhaut) durchstochen werden. Bevorzugte Körperregionen sind die Ohren, die Augenbrauen, die Nase, die Zunge, die Brüste, der Nabel, der Penis bzw. die Vulva...
Gefunden auf http://www.onmeda.de/lexika/glossar.html

Piercing

Piercing Piercing das, Durchstechen von Körperteilen (Ohrläppchen, Bauchnabel, Lippen, Nase, Brustwarzen, Geschlechtsorgane) zwecks Anbringung von Schmuckgegenständen (Ringe, Clips, Perlen); Ausdruck des Bedürfnisses nach Steigerung des eigenen Körperbildes beziehungsweise nach vorteilhafter Ersche...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Piercing

  1. [piəsiŋ; das; englisch] das Durchstechen von Körperteilen (Ohrläppchen, Lippen, Zunge u. a.) mit Schmuckstücken, zunächst überwiegend aus Chirurgenstahl, nach Abheilen der Wunde aus Gold oder Silber.Bei Stammesvölkern gehört Piercing zum Körperschmuck. D...
  2. Pier¦cing [-sıŋ n. 9 ] das Durchstechen von Haut (Oh...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Piercing

    Piercing (von engl. to pierce [pɪəs], „durchbohren, durchstechen“ über altfrz. percier und lat. pertundere, „durchstoßen, durchbrechen“) ist eine Form der Körpermodifikation, bei der Schmuck in Form von Ringen oder Stäben an verschiedenen Stellen des menschlichen Körpers durch die Haut und darunter liegendes Fett- oder Knorpelgewebe...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Piercing
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.