Scheer

[F 216] - Die Fregatte Scheer (F 216) der deutschen Bundesmarine war ein Schulschiff, das nach dem Kommandeur der Deutschen Hochseeflotte in der Skagerrakschlacht, Admiral Reinhard Scheer (1863–1928), benannt wurde. == Geschichte == Deutschland übernahm die Scheer im Rahmen der Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutsch...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Scheer_(F_216)

Scheer

Scheer ist eine Stadt an der Donau im Landkreis Sigmaringen in Baden-Württemberg. == Geographie == === Geografische Lage === Die Stadt liegt im Naturpark Obere Donau. Das Stadtgebiet erstreckt sich von den letzten Ausläufern der Schwäbischen Alb bis ins beginnende schwäbische Oberland. Hier hat sich die Donau, der im Altpliozän entstandene Fl...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Scheer

Scheer

[Begriffsklärung] - Scheer steht für: Scheer ist der Familienname folgender Personen: Firmen Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Scheer_(Begriffsklärung)

Scheer

Scheer, Familiennamenforschung: 1) Berufsname zu mittelhochdeutsch schër »Scherer«, vgl. Scherer 1). 2) Herkunftsname zu dem gleich lautenden Ortsnamen (Baden-Württemberg).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Scheer

Scheer , Stadt im württemberg. Donaukreis, Oberamt Saulgau, an der Linie Ulm-Sigmaringen der Württembergischen Staatsbahn, hat ein schönes Schloß, Holzstoff-, Cellulose-, Papier-, Holzspulen- und Senffabrikation, Bierbrauerei und (1885) 1103 meist kath. Einwohner.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Scheer

Stadt in Baden-Württemberg, Ldkrs. Sigmaringen, an der Donau, 577 m ü. M., 2600 Einwohner; Schloss (1486 bis 1496) ; Kunststoffverarbeitung. - Stadtrecht 1289.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.