Saccharin

Saccharin, synthetischer Süßstoff, weißes, kristallines Pulver mit der chemischen Formel C6H4CONHSO2. Saccharin ist in reinem Zustand 550-mal so süß wie Rohrzucker. In der üblichen Anwendungsform hat es eine 375-mal höhere Süßkraft als Zucker. Die Synthese des Saccharins geht vom Toluol aus. Sein süßer Geschmack wurde gegen Ende des 19.....
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Saccharin

Saccharin ist ein Lebensmittelzusatzstoff, der zu den Süßstoffen zählt. Es ist der erste industriell hergestellte Süßstoff. Saccharin steht für Natriumsalze, Kaliumsalze und Kaliumsalze des Saccharins, die alle durch chemische Synthese gewonnen werden. Als Lebensmittelzusatzstoff ist Saccharin ...
Gefunden auf

Saccharin

künstlich hergestellter Süßstoff, der keine Verwandschaft mit Zucker hat. Besitzt etwa die 550fache Süßkraft von Saccharose (Zucker).
Gefunden auf http://www.naturkost.de/wiki/index.php/Saccharin

Saccharin

Saccharin ist der älteste synthetische Süßstoff. Saccharin ist 300-mal so süß wie Zucker. Es kann besonders in höheren Konzentrationen einen bitteren oder metallischen Nachgeschmack aufweisen. Saccharin wird für die Herstellung diätetischer Lebensmittel, in Light-Produkten und als Geschmacksverstärker eingesetzt
Gefunden auf http://www.szene-drinks.com/glossar/saccharin.html

Saccharin

siehe Süßstoffe.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/40122

Saccharin

Saccharin ist der älteste synthetische Süßstoff. Er wurde 1878 von den Chemikern Constantin Fahlberg und Ira Remsen an der Johns Hopkins University (USA) entdeckt. Sie informierten hierüber am 27. Februar 1879. Das Wort Saccharin leitet sich von dem altgriechischen Wort für Zucker, σάκχαρον (sakcharon) ab. Als Lebensmittelzusatzstoff ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Saccharin

Saccharin

Süssstoff. Zuckerersatz mit der 300fachen Süsskraft von KristallZucker (Saccharose).
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42006

Saccharin

Süßstoff, der 300- bis 500mal süßer ist als Haushaltszucker (Saccharose). Mit steigender Dosierung wird sein bitterer bzw. metallischer Geschmack bemerkbar. Die Süßkraft geht bei Temperaturen über 150 Grad Celsius verloren. Im Handel sind auch Mischu...
Gefunden auf http://www.ernaehrung.de/lexikon/ernaehrung/s/Saccharin.php

Saccharin

auch: Glusidum Synthetisches Süßungsmittel. Saccharin enthält keine Kalorien und hat keinen Einfluss auf den Blutzucker. Im Handel als Saccharin-Cyclamat-Mischung erhältlich (Süßstoff).
Gefunden auf http://www.ernaehrung.de/lexikon/diabetes/s/Saccharin.php

Saccharin

Weißer, feinkristalliner Süßstoff ohne Kalorien mit der 300-500 fachen Süßwirkung wie einfacher Haushaltszucker. Saccharin verläßt den Körper unverändert, führt aber zur Fotosensibilisierung.
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05b2337/0186a292a81020f13.html

Saccharin

Saccharin Saccharin das, farblose, sehr süß schmeckende kristalline Substanz mit schwach bitterem Nachgeschmack (chemisch das 2-Sulfobenzoesäureimid). Saccharin besitzt etwa die 550-fache Süßkraft von Saccharose (Zucker), jedoch keinen kalorischen Wert. Wegen der besseren Löslichkeit wird Sa...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Saccharin

(Text von 1927) Saccharin (FAHLBERG 1879) = Orthosulfaminbenzoesäureauhydrit, aus Toluol gewonnen. 8 †” 500 mal süßer als Zucker. Ist ungiftig, besonders da es den Körper unverändert verläßt. Bei Diabetes, Gicht und Fettleibigkeit.
Gefunden auf http://www.textlog.de/9885.html

Saccharin

Sac/charin Syn.: Glusidum En: saccharin o-Benzoesäuresulfimid; synthetischer Süßstoff mit ca. 300- bis 500facher Süßkraft von Saccharose; Anw. v.a. als lösliches Natriumsalz, Saccharinum solubile, Kristallose (wird nicht...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro32500/r33865.000.html

Saccharin

Saccharin (Anhydroorthosulfaminbenzoesäure) wird aus Toluol dargestellt, indem man das Natriumsalz der Sulfosäure desselben mit Phosphortrichlorid und Chlor behandelt, das gebildete Chlorid durch Ammoniak in Orthotoluolsulfamid verwandelt und dies mit Permanganat oxydiert. Aus der Lösung scheiden Säuren das S. ab. Es bildet farb- und geruchlose...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Saccharin

[zaxa-; das] chemisch o-Benzoesäuresulfimid, ältester künstlicher Süßstoff (1878 entdeckt) . Seine Süßkraft ist 550-mal größer als die des Zuckers (Saccharose) , es hinterlässt allerdings einen leicht bitteren und metallischen Nachgeschmack. Es hat j...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Saccharin

Synthetischer Süßstoff ohne Energiegehalt, also ein kalorienfreier Süßstoff
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42817

Saccharin

Der kalorienfreie Süßstoff Saccharin ist 300 bis 500 Mal süßer als Saccharose (Haushaltszucker). Er ist bis 150 °C hitzebeständig und schmeckt in höheren Konzentrationen leicht bitter-metallisch. Saccharin wird entsprechend der Zusatzstoff-Zulassungsverordnung zum Süßen bestimmter Lebensmittel eingesetzt. Häufig wird Saccharin in Kombinat...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42841
Keine exakte Übereinkunft gefunden.