Reimpaar

Reimpaar. Die älteste und einfachste Reimform (aa bb) der fma. (ahd., mlat.) Dichtung mit dem Grundmetrum eines Vierhebers. Sie beherrscht im weiteren Verlauf die höfische Epik und noch die sma. Dichtung. Textbeispiel (das zugleich für eine Equivoke [= Zweideutigkeit, Wortspiel] steht): Peter Suchen...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Reimpaar

  1. Reim¦paar [n. 1 ] zwei Verszeilen mit demselben Reim
  2. zwei aufeinander folgende, durch einen Reim verbundene Verse; besonders charakteristisch für die höfische Dichtung des Mittelalters.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Reimpaar

Verspaar
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Reimpaar
Keine exakte Übereinkunft gefunden.