Polydaktylie

"Vielfingerigkeit": angeborene Anomalie der Finger- oder...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42763

Polydaktylie

Die Polydaktylie (von altgriechisch πολύς polýs ‚viel‘ und δάκτυλος dáktylos ‚Finger‘, wörtlich also „Vielfingerigkeit“) bezeichnet eine vererbbare, angeborene, anatomische Besonderheit bezüglich der Anzahl von Hand- und/oder Fußgliedmaßen. Die Besonderheit kann bei Menschen, aber auch bei Katzen, Hunden und anderen ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Polydaktylie

Polydaktylie

Poly/daktylie Syn.: Hyperdaktylie En: polydactylism einfach-dominant erbliche Vermehrung der Finger- oder Zehenstrahlen (z.B. Präpollex), entweder mit Ausbildung überzähliger Glieder oder aber okkult (durch gleichzeitige Syndaktylie). Au...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro30000/r30767.000.html

Polydaktylie

Polydaktylie (griech., "Vielfingerigkeit"), das Auftreten von mehr Endgliedern, als der Gattung zukommen, an Händen und Füßen einzelner Individuen oder ganzer Familien von Menschen und Tieren. Bei den Menschen kommt am häufigsten Sechsfingerigkeit (Hexadaktylie) vor und ist dann gewöhnlich durch eine Reihe von Generationen erblich. W...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Polydaktylie

[griechisch] anlagemäßiges, meist erblich bedingtes Vorhandensein überzähliger Finger und Zehen (auch in Rudimenten) .Po¦ly¦dak¦ty¦lie [f. 11 ] Ausbildung von mehr als fünf Fingern an einer Hand; Syn. Mehrfingrigkeit [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.