poena

(lat. [F.]) ist im altrömischen Recht die Vermögensleistung, durch die bei einem Unrechtserfolg das Racherecht des Verletzten oder seiner Verwandtschaft abgelöst werden kann. Dabei soll, wer einem anderen (nur ?) ein Bein bricht, (nur) die feste und daher bei Währungsverfall gefährdete Summe von 300 Pfund Kupfer (p.) entrichten, bei einem Skla...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

poena

(F.) arbitraria (lat.) ist auf Grund hochmittelalterlicher Ansätze (Vincentius Hispanus, Papst Innozenz IV.) in der frühen Neuzeit die der (lat.) -> Constitutio (F.) Criminalis Carolina von 1532 bekannte Ermessensstrafe oder auch außerordentliche Strafe (lat. poena extraordinaria). Über die gesetzlich geregelten Fälle hinaus findet sie Anwendu...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

poena

(F.) dupli (lat.) ist im römischen Recht die in bestimmten Fällen eintretende Verdoppelung einer Schuld (z. B. Leugnen bei Klage aus unerlaubter Handlung). Verschiedentlich greift späteres Recht hierauf zurück.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

poena

(F.) extraordinaria (lat.) außerordentliche Strafe -> poena arbitraria
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

poena

(F.) ordinaria (lat.) ordentliche (gesetzlich festgelegte) Strafe
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Poena

[die; lateinisch] Strafe; davon abgeleitet: peinlich .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.