Paradiesapfel

Die Tomate gehört zu der botanischen Familie der Nachtschattengewächse (bot.: Solanaceae). Das Ursprungsland ist Südamerika bzw. Peru und Ecuador. Die erste Kulturform stammt vermutlich aus Mexiko. Sie wurde von den Spaniern nach Europa und von dort aus in die ganze Welt gebracht. In Deutschland wurde ...
Gefunden auf http://www.lebensmittellexikon.de/

Paradiesapfel

Tomate
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05b132e/510881961e0033918.html

Paradiesapfel

Paradies
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Paradiesapfel

Paradiesapfel , s. v. w. Adamsapfel; auch s. v. w. Liebesapfel, s. Lycopersicum. S. auch Apfelbaum.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Paradiesapfel

  1. Granatapfelbaum .
  2. Pa¦ra¦dies¦ap¦fel [m. 6 ] 1 Zwergapfel 2 [landsch.] Tomate [eigtl. Bez. für eine besonders schöne, rotbackige Apfelsorte; der Name ging dann auf die aus Südamerika eingeführte Tomate über, die man wegen ihrer leuchtenden Farbe mit der schönen, verbotenen Frucht des Para...
  3. Tomate .Externe LinksBasisinformat...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Paradiesapfel

    (Paradiesapfel (regional)) Paradeiser (österr.) , Tomate
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Paradiesapfel
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.