PRIND

PRIND, Abkürzung für prolongiertes reversibles ischämisches neurologisches Defizit; Vorbote eines Schlaganfalls.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

PRIND

PRIND Syn.: Abk. für prolongiertes reversibles ischämisches neurologisches Defizit En: prolonged reversible ischemic neurological deficit eine länger als 24 Std. anhaltende neurologische Symptomatik, die sich nur langsam, schließlich aber vollständig zurückbildet. Stadium IIb der zerebralen
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro30000/r31297.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.