Kar

Kar steht für: K.A.R. .KAR Kar ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kar

Kar

(Kirchen-)Buße, Sorge, Klage, Beschwerde
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kar

[Achtung: Schreibweise von 1811] Kar, ein Gefäß, S. Kahr und Karren.
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009132_6_0_366

Kar

[Mythologie] - Kar (gr. Κάρ) ist eine Person der griechischen Mythologie. Er gilt als erster König von Megara. Kar ist der Sohn des Flussgottes Phoroneus und der Kerdo und hatte keine Nachkommen. Nach ihm wurde eine Akropolis von Megara Karia benannt, wo ihm die Gründung des Demeter-Tempels zugeschrieben wird. Noch zur...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kar_(Mythologie)

Kar

[Sprache] - Die Sprache Kar (Eigenbezeichnung Kler), oder auch Östliches Karaboro genannt, ist eine zentrale Senufo-Sprache, die in Burkina Faso gesprochen wird. Kar-Sprecher können sich bis zu einem gewissen Grad mit den Sprechern von West-Karaboro verständigen, aber das Umgekehrte ist nicht der Fall. Letztendlich über...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kar_(Sprache)

Kar

[Talform] - Ein Kar (engl. und frz. cirque), auch Kahr, Kaar (vom althochdeutschen char „Trog, Krug“) ist eine kesselförmige, an ein Amphitheater erinnernde Eintiefung an einem Berghang. == Bildung == Kare sind eine von sehr kurzen Gletschern (Kargletschern) geschaffene Ausräumungsform und liegen wenig unterhalb von B...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kar_(Talform)

Kar

  1. [das] halbrunde, in einen Berghang eingelassene Hohlform mit steilen Rück- und Seitenwänden und muldenförmigem Boden, häufig von einem Karsee erfüllt. Kare entstehen durch glaziale Ausformung von Hangmulden, in denen sich Firn ansammelt und Eis bildet.

Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kar

I Bezeichnung für Gefäß oder Schüssel II Hohlmaß, insbesondere für Korn- und Hülsenfrüchte, aber auch für Wein und Fische (hier evtl. auch als Fischkasten, vergleiche NKölnSprsch. II 19) und in Zss. als Maßangabe für Bauholz belegt III...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kar

Kar , in den Bayrischen Alpen und in Tirol Bezeichnung für thalähnliche Vertiefungen im Felsgebirge, die als Weide benutzt werden; in Tirol auch die nächste Umgebung der Almhütte, in Oberösterreich ein Gebirgskessel mit nur einem Ausgang. Das Wort kommt auch in Namen von Bergen, Gletschern etc. vor, z. B. Karwendel, Eiskar, Gemskarkogel u. a.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Kar

Kar das, Geomorphologie: nischen- oder sesselförmige Hohlform in den Steilhängen vergletscherter oder ehemals vergletscherter Gebirge; auf dem Karboden liegt häufig ein Karsee.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kar

Kar, Familiennamenforschung:
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kar

Kar, Hohlform in einer Felswand des Hochgebirges und Ursprungsgebiet eines Gletschers. Ein Kar bildet sich in einer Felsnische, in der zunächst Schnee angehäuft wird, der sich später in Firn und danach in Eis umwandelt. Durch die Auflast und die Bewegung des Eises wird die Felsnische ausgeschürft und entwickelt sich zu einer markanten Hohlform....
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kar

Kar, Kaar (althochdeutsch = Gefäß), durch Eiszeitgletscher entstandenes steilwandiges Hochgebirgsbecken, dessen flachen Boden heute oft ein Karsee füllt.
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.k/k123470.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.