Osteomyelofibrose

Die Osteomyelofibrose (OMF), auch Myelofibrose, Knochenmarkfibrose oder Osteofibrose (engl. osteomyelofibrosis) genannt, ist ein myeloproliferatives Syndrom und stellt eine fortschreitende Erkrankung des Knochenmarks dar. Sie kann als eine eigenständige Erkrankung (primäre bzw. idiopathische Myelofibrose, PMF, IMF) auftreten oder als Folge einer...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Osteomyelofibrose

Osteomyelofibrose

Osteo
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Osteomyelofibrose

Osteo/mye/lo/fibrose Syn.: OMF (Abk.); Myelofibrose En: osteomyelofibrosis fortschreitende bindegewebige Verödung des Knochenmarks (grauweißl. Verfärbung, Zunahme der kollagenen, später auch retikulären Fibrillen bei gleichzeit. Schwund des Blut bildenden Gewebes, alkalische
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro27500/r28169.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.