Neurofibromatose

Die Neurofibromatose ist eine erblich bedingte Tumorerkrankung mit unterschiedlichen Krankheitsbildern. Man unterscheidet h den genetischen Ursachen zwischen zwei unterschiedlichen Typen der Neurofibromatose (NF1 und NF2).
Gefunden auf http://www.versicherungsnetz.de/Onlinelexikon/n.html

Neurofibromatose

Als Neurofibromatosen wird eine Gruppe von Erbkrankheiten bezeichnet, die Neurofibrome (Nerventumore) verursachen und üblicherweise autosomal-dominant (über Chromosomen, die nicht das Geschlecht bestimmen) vererbt werden. Auch wenn bis zu acht unterschiedliche Arten der Neurofibrose unterschieden werden, kommt vor allem zwei Krankheitsbildern kl...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Neurofibromatose

Neurofibromatose

(v. Recklinghausen) Neuro/fibromatose (v. Recklinghausen) Syn.: NF (Abk.); Nf (Abk.) En: neurofibromatosis (type 1, type 2) (1882) eine Phakomatose, autosomal-dominant vererbt mit unregelmäßiger Penetranz u. Expressivität (viele N...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro25000/r26587.000.html

Neurofibromatose

Erbliche Erkrankung, bei der immer wieder neue, meist gutartige Tumoren an den Hüllen der Nerven entstehen. Unterschiedliche Verlaufsformen. Bei der Neurofibromatose Typ II bilden sich u.a. Tumoren an beiden Hörnerven.
Gefunden auf http://www.uniklinik-freiburg.de/neurochirurgie/live/glossar/glossar-mnop.h
Keine exakte Übereinkunft gefunden.