Nashornvögel

(Bucerotidae) IL MONDO DEGLI ANIMALI, RCS LiDer breite, durch eine Längsrinne geteilte Schnabelaufsatz gab dem Doppelhornvogel seinen Namen. Mit seinem langen Schnabel kann dieser größte Nashornvogel Früchte auch von dünnen Zweigen pflücken, auf denen er wegen seiner Sc...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Nashornvögel

Bucerotidae, größere oder sehr große Vögel, die durch ihren unförmigen, an der Stirn meistens noch mit einem horn-, helm- oder leistenförmigen Aufsatz versehenen Schnabel auffallen. Läufe und Zehen sind meistens kurz; der Hals ist verhältnismäßig lang. Trotz seines Umfanges ist der Schnabel sehr l...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Nashornvögel

Nashornvögel: Doppelhornvogel (Buceros bicornis) Nashornvögel, Hornvögel, Bucerotidae, Familie tropischer Rackenvögel mit seitlich zusammengedrücktem Schnabel, der einen horn- oder kastenförmigen Aufsatz hat. Die Flügel sind rund und kurz, der Schwanz ist auffallend lang. Die Weibchen viele...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Nashornvögel

Nashornvögel, Familie der Rackenvögel, deren Arten ausschließlich in der Alten Welt in Afrika und Asien verbreitet sind. Sie haben große, oft leuchtend bunt gefärbte Schnäbel und ähneln damit den Tukanen Mittel- und Südamerikas, mit denen sie aber nicht verwandt sind. Die Schnäbel tragen bei einigen Arten höckerförmige, hornartige Aufsä...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Nashornvögel

Zum Brüten `eingemauert†œ Die Familie der Nashornvögel, auch einfach Hornvögel genannt, gehören mit den Eisvögeln, den Bienenfressern und dem Wiedehopf zu den Rackenvögeln. Etwa 55 Arten sind bekannt. Allen gemeinsam ist ein langer, dicker und mehr oder weni...
Gefunden auf http://wwf-arten.wwf.de/detail.php?id=156
Keine exakte Übereinkunft gefunden.