Mob

(Pöbel) abwertend gemeinte Bezeichnung für eine erregte Menschenmenge, die zu Aggression und zerstörerischem Verhalten neigt. Häufig ist nur eine spontane Lust am Krawall die Ursache, oft wird aber auch ein gefühlsbedingter Ausbruch in politischen Massenprotestbewegungen bewußt gelenkt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Mob

Abschaum , Asis , Asoziale , Bagage , Gelichter (lit., veraltet) , Gesindel , Gesocks , Kanaken , Mischpoke , niederes Volk , Pack , Paselacken (Ruhrdeutsch) , Plebs , Pöbel
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Mob

Mob

Mobilmachung
Gefunden auf http://www.bmlv.gv.at/facts/glossar/stichwort.php?id=1178

Mob

== Beschreibung, Quelle == == Lizenz == ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mob

Mob

[Personen] - Der Ausdruck Mob (englisch „mob“ aufgewiegelte Volksmenge; von lateinisch: mobilis = beweglich, wandelbar) bezeichnet – manchmal pejorativ – eine Masse aus Personen des einfachen Volkes bzw. eine sich zusammenrottende Menschenmenge mit überwiegend niedrigem Bildungs- und Sozialniveau (abwertend auch ge...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mob_(Personen)

MOB

Mob oder MOB steht für: Die Abkürzungen MOB, Mob oder mob stehen für: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/MOB

MOB

= (engl.) man over board = Mann über Bord
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42025

Mob

Mob der, Pöbel, Gesindel; unorganisierte Massenansammlung aggressiver und triebenthemmter Menschen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mob

(Text von 1906) Mob, eine aus dem Englischen entlehnte Bezeichnung des (unruhigen) Pöbels, die zunächst ihren fremdländischen Ursprung nicht verleugnet. So führt Heine 6, 212 in einem vom 25. Aug. 1840 datierten Bericht den Mob neben der Gentry und High nobility aus. Auch Hartmann
Gefunden auf http://www.textlog.de/schlagworte-mob.html

Mob

Mob (engl., v. lat. mobilis, "beweglich, wandelbar"), s. v. w. Pöbel, Gesindel.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Mob

[der; englisch, aus lateinisch mobile vulgus `aufgewiegelte Menge`] Gesindel, Pöbel.Mob [m. -s; nur Sg.] Pöbel, Gesindel [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Mob

Mob beschreibt die Menge von Nichtspieler-Charaktern in einem Onlinerollenspiel (MMORPG), die man tötet um Erfahrung und Items zu bekommen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42664
Keine exakte Übereinkunft gefunden.