Mannigfaltig

er, -ste, adj. et adv. von manch, so fern es ehedem mannig, manig, lautete, und mehr, viel, bedeutete, und faltig. 1. * Eigentlich, mehrere oder viele Falten habend; eine veraltete Bedeutung, in welcher der dritte Magen der wiederkäuenden Thiere, und besonders des Rindviehe...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Mannigfaltig

(Text von 1910) Mannigfaltig 1). Verschieden 2). Verschieden (ein erst im Nhd. auftretendes Adjektiv, das niederdeutschen Ursprungs ist, niederl. verscheiden) ist überhaupt das, was entweder nicht dasselbe Ding oder nicht von gleicher Beschaffenheit ist. Zwei Ringe z. B. heißen verschiedene ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/synonyme-mannigfaltig-verschieden.html

Mannigfaltig

(Text von 1930) Mannigfaltig. Das Mannigfaltige der Empfindung (s. d.) ist der 'Stoff' der Anschauung (s. d.), der durch Affektion der Sinnlichkeit (s. d.) dem Intellekt 'gegeben' ist, d. h. zur Verarbeitung, Verknüpfung, Bestimmung aufgegeben ist. Dieses Mannigfaltige stammt jedenfalls nicht aus dem Denken oder de...
Gefunden auf http://www.textlog.de/32503.html

mannigfaltig

man¦nig¦fal¦tig [Adj. ] vielgestaltig, auf vielerlei Weisen vorhanden; ~e Einflüsse
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

mannigfaltig

facettenreich , mancherlei , mannigfach , pluralistisch , verschiedenartig , vielfältig , vielschichtig
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/mannigfaltig
Keine exakte Übereinkunft gefunden.