Loggia

LoggiaDer Begriff Loggia kommt aus dem Italienischen und beschreibt einen an mindestens einer Seite offen stehenden überdachten Bereich eines Gebäudes. In den meisten Fällen wird die Loggia an drei Seiten von den Außenwänden des Gebäudes umschlossen. Im Gegensatz zu einem Balkon tritt die Loggia nicht über die Ba...
Gefunden auf http://www.mein-wirtschaftslexikon.de/l/loggia.php

Loggia

Loggia, ein nach außen sich öffnender Anbau eines Gebäudes. Meist handelt es sich um eine gewölbte Bogenhalle, die von Säulen oder Pfeilern getragen wird. Eine Loggia kann Teil eines Bauwerks oder ein eigenständiger Bau sein. Ein berühmtes Beispiel ist die Loggia dei Lanzi in Florenz, die 1376 bis 1382 von Benci di Cione und Simone Talenti f...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Loggia

Einseitig offener Raum - Halbgeöffnete auf Pfeilern ruhende Bogenhalle
Gefunden auf http://www.gbt.ch/Lexikon/L/Loggia.html

Loggia

gewölbter Bogengang oder Halle an der Front eines Gebäudes; auch offener Einschnitt in der Fassade
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42791

Loggia

[Begriffsklärung] - Das Wort Loggia bezeichnet ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Loggia_(Begriffsklärung)

Loggia

Als Loggia (aus dem Italienischen) wird in der Architektur ein Raum in einem Gebäude bezeichnet, der sich mittels Bögen oder anderer Konstruktionen zum Außenraum öffnet. Auf der Erdgeschossebene schaffen Loggien einen Übergangsbereich zwischen Außen- und Innenraum, im Obergeschoss werden sie als Verbindungsgang oder Freisitz genutzt. == Begr...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Loggia

Loggia

=- Einseitig offener Raum - Halbgeöffnete auf Pfeilern ruhende Bogenhalle
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42100

Loggia

Loggia: del Lionello in Udine (gegen 1456 vollendet) Loggia die, Baukunst: zu einer oder mehreren Seiten offene, meist gewölbte, von Säulen oder Pfeilern getragene Bogenhalle in oder vor einem Gebäude. Die Loggia ist der Laube verwandt, kann aber auch als eigenständiges Bauwerk (Loggia dei Lanzi, F...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Loggia

Loggia (ital., spr. lóddscha, franz. Loge), eine halb offene Bogenhalle, wie z. B. die L. de' Lanzi in Florenz oder die ihr nachgebildete Feldherrenhalle in München; dann ein Bogengang längs der Seite eines Gebäudes, wie die mit Arabesken und Gemälden von Raffael verzierten Loggien im Vatikan zu Rom, die des Cornelius in der Pinakothek zu Mün...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Loggia

  1. ['lɔdʒa; die; italienisch] ein nach außen zwischen Säulen oder Pfeilern sich öffnender Gebäudeteil (Lauben- oder Bogenhalle) ; seit der Spätgotik und Renaissance als Repräsentationsraum, Aufenthaltsort der Stadtwache und Markthalle verwendet, besonders in Italien: Logg...
  2. Log¦gia [lɔdʒa f. -; -gi¦en lɔd&#...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Loggia

    Anders als der → Balkon ein erhöhter Austritt bzw. ein einseitig offener Raum innerhalb eines Gebäudes. Kennzeichnend ist also, dass dieser nicht aus der Wand vorspringt, sondern in den Baukörper einbezogen ist.
    Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.