lipophil

= löslich in Fettlösungsmitteln
Gefunden auf http://www.biologie-lexikon.de/

Lipophil

Lipophil (griechisch lipos: Fett; philos: Freund), wörtlich: fettliebend. Als lipophil oder auch hydrophob bezeichnet man solche Stoffe, die sich nicht in Wasser sondern nur in apolaren Lösungsmitteln wie etwa Toluol lösen. Es sind zumeist selbst apolare und ungeladene Teilchen. Das gegenteilige Verhalten nennt man hydrophil oder lipophob
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

lipophil

fettliebend
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42780

lipophil

1. In Fett lölich 2. Neigung zu Fettleibigkeit
Gefunden auf http://users.ugent.be/~rvdstich/eugloss/DE/lijstl.html

lipophil

lipo/phil En: lipophil(ic) Fach: Chemie in Fett (bzw. organischen Lösungsmitteln) löslich, Fette lösend, mit Affinität zu Fett.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro22500/r22549.000.html

lipophil

[griech. lipos 'Fett' und philia 'Liebe'] fettliebend. Eine Bezeichnung für Stoffe, die sich in Fetten und Ölen gut lösen. Lipophile Substanzen sind in der Regel wasserabweisend (hydrophob). Ggs. lipophob
Gefunden auf http://www.science-at-home.de/lexikon/lexikon_det_00120710000027.php

lipophil

li¦po¦phil [Adj. ; Chem.] fettliebend, sich mit Fett mischend, fettlöslich; Ggs. lipophob [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.