Knochenmetastasen

Werden Krebszellen (z. B. bei Prostatakrebs, Brustkrebs und Lungenkrebs) in die Knochen verschleppt, kommt es zur Ausbildung von K. (Metastase). Es kommt dabei v. a. zu Schmerzen und erhöhter Brüchigkeit der Knochen.
Gefunden auf http://www.ratiopharm.de/ratgeber/lexikon-der-fachbegriffe.html

Knochenmetastasen

Neoplastische Veränderungen im Bereich des Knochengewebes durch hämatogene oder lymphogene Streuung von Tumorzellen eines woanders liegenden Primärtumors. Mamma-, Prostata-, Bronchial-, Schilddrüsen- und Nieren- zellkarzinome metastasieren am häufigsten in den Knochen und verursachen i.d.R. heftigst...
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=1287

Knochenmetastasen

Knochen/metastasen En: bone metastases Tochtergeschwülste (v.a. von Karzinomen) im Skelettsystem. Lokalis.: am häufigsten in der Wirbelsäule (vertebrale K.); platte Knochen; große Röhrenknochen; periphere Hand-, Fußknochen (spricht für Bronchialkarzinom); unterschieden werden osteolytische K. (v.a. Nierenzell-, Schilddr...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro20000/r20149.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.