Kaufkraft

Unter Kaufkraft versteht man im Allgemeinen den Wert des Geldes. Die Kaufkraft kann entweder auf eine Währungseinheit oder eine Personengruppe Bezug nehmen. - Währung Hier wird in Binnenkaufkraft (Bemessung am inländischen Preisniveau)und Internationale Kaufkraft (Einberechnung des Wechselkurses von Fremdwährungen) unterschieden. - Person oder ...
Gefunden auf http://www.mein-wirtschaftslexikon.de/k/kaufkraft.php

Kaufkraft

Kaufkraft, im allgemeinen wie auch im kaufmännischen Sprachgebrauch Bezeichnung für die Menge an Gütern, die mit einer bestimmten Geldsumme gekauft werden kann. Hierzu zählen neben dem Einkommen die aufgenommenen Kredite abzüglich der zu tilgenden Schulden. In der Wirtschaftstheorie gilt die Kaufkraft auch als Güterpreis des Geldes. Damit ist...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kaufkraft

Die Kaufkraft gilt als Maß für den Wert des Geldes. Sie bezeichnet die Menge aller Güter, die für einen bestimmten Geldbetrag gekauft werden können.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40021

Kaufkraft

Im wörtlichen Sinne beschreibt der Begriff die Finanzkraft eines potenziellen Käufers. Man unterscheidet zwischen der Kaufkraft des Geldes, welche die Menge der Güter beschreibt, die man im Austausch gegen eine Geldeinheit erwerben kann, und der Kaufkraft des Lohnes, welche die Menge der Güter beschreibt, die mit einer Lohneinhe...
Gefunden auf http://www.socialinfo.ch/cgi-bin/dicopossode/show.cfm?id=328

Kaufkraft

Binnenwert des Geldes, gemessen an einer (bestimmten) Gütermenge pro (bestimmter) Geldeinheit. Die Kaufkraft ist durch den Preis (Währungseinheit je Mengeneinheit) der Güter festgelegt und verändert sich mit diesem. Ein stetiger Preisanstieg wird als Inflation bezeichnet. Früher wurde häufig versucht, die Kaufkraft des...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Kaufkraft

Ausgabefähiger Geldbetrag, den Konsumenten für Konsumzwecke zur Verfügung haben. Er ergibt sich aus dem Einkommen einschließlich des Vermögensverzehrs plus der Kreditaufnahme für Konsumzwecke abzüglich der Kreditrückzahlungen. Vermindert man diese verfügbare Kaufkraft noch um die Sparbeträge, ergibt sich die reale Kaufkraft. Ermittelt wir...
Gefunden auf http://www.gbt.ch/Lexikon/K/Kaufkraft.html

Kaufkraft

[Konsum] - Als Kaufkraft der Verbraucherhaushalte wird das in privaten Haushalten für Konsumzwecke verfügbare Einkommen bezeichnet, also derjenige Betrag, der pro Haushalt vom Einkommen verbleibt, nachdem alle regelmäßig wiederkehrenden Zahlungsverpflichtungen (zum Beispiel Wohnungsmieten, Kreditraten, Versicherungsprä...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kaufkraft_(Konsum)

Kaufkraft

[Währung] - Die Kaufkraft ist der Maßstab für den Wert des Geldes. Die Kaufkraft des Geldes gibt an, welche Gütermenge mit einem bestimmten Geldbetrag gekauft werden kann. Die Preise der Güter verändern sich jedoch ständig. So wird z. B. Heizöl im Winter teurer, während z. B. Fahrräder im gleichen Zeitraum billige...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kaufkraft_(Währung)

Kaufkraft

Was man für einen Euro an Gütern erwerben kann ist die Kaufkraft dieses Euros. Dabei nimmt die Kaufkraft des Euros durch Inflation über die Jahre hinweg ab, gelegentlich kann sie aber auch durch sinkende Preise †“ etwa im Bereich Telekommunikation †“ steigen (Deflation).
Gefunden auf http://www.financescout24.de/lexikon/Kaufkraft.aspx

Kaufkraft

des Geldes ist diejenige Menge an Gütern und Dienstleistungen, die mit einer Wahrungseinheit gekauft werden kann (Geldwert). Demnach steigt die Kaufkraft mit sinkendem Preisniveau und umgekehrt. Die Kaufkraft von Personen hängt im wesentlichen von deren Einkommen (Kaufkraft = Einkommen - Sparen + Ve...
Gefunden auf http://manalex.de/d/kaufkraft/kaufkraft.php

Kaufkraft

Binnenwert des Geldes, gemessen an einer (bestimmten) Gütermenge pro (bestimmter) Geldeinheit. Die Kaufkraft ist durch den Preis (Währungseinheit je Mengeneinheit) der Güter festgelegt und verändert sich mit diesem. Ein stetiger Preisanstieg wird als Inflation bezeichnet. F...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Kaufkraft

Ausgabefähiger Geldbetrag, den Konsumenten für Konsumzwecke zur Verfügung haben. Er ergibt sich aus dem Einkommen einschließlich des Vermögensverzehrs plus der Kreditaufnahme für Konsumzwecke abzüglich der Kreditrückzahlungen. Vermindert man diese verfügbare Kaufkraft noch um die Sparbeträge, ergibt...
Gefunden auf http://unternehmerinfo.de/Lexikon/K/Kaufkraft.htm

Kaufkraft

Unter Kaufkraft versteht man die Menge an Gütern und Dienstleistungen, die man mit einer Geldeinheit kaufen kann. Sie ist abhängig von den Preisen. Die Kaufkraft nimmt daher zu, wenn die Preise sinken (Deflation), sie nimmt ab, wenn die Preise steigen (Inflation)
Gefunden auf http://www.aspect-online.de/lexikon/banken-und-finanzen/kaufkraft.htm

Kaufkraft

Kaufkraft, allgemein die Geldsumme, die einem Wirtschaftssubjekt in einer Zeiteinheit zur Verfügung steht (Einkommen und aufgenommene Kredite abzüglich der zu tilgenden Schulden); in der Volkswirtschaftslehre diejenige Gütermenge, die mit einer Geldeinheit gekauft werden kann. Diese Kaufkraft des Ge...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kaufkraft

Die Kaufkraft ist das in einer Volkswirtschaft für Konsumzwecke verfügbare Einkommen der Privathaushalte. - 24110/2005-01-14Zu diesem Begriff gehörende Datenbankseiten Stichworte von 'Kaffeebörse' bis 'Kaufkraft' Kraft (Die Maßeinheit der Kraft ist das Newton, ...) Umwel...
Gefunden auf http://www.finanzen-lexikon.de/lexikon/kaufkraft.htm

Kaufkraft

Je nach Definition die Geldmenge, welche dem Käufer zur Verfügung steht... Eine mögliche Definition nach verschiedenen Kaufkraftklassen: Kaufkraftklasse = KKK1 Käufer kann sich Luxus leisten (Einfamilienhaus, mehrere Ferien jährlich...) Kaufkraftklasse = KKK2 Käufer kann sich viel leisten (schöne Wohnung, Ferien...) Kaufkraftklasse = KKK3 An...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42293

Kaufkraft

  1. bezeichnet das verfügbare Einkommen der Privathaushalte für Konsumzwecke nach Abzug aller regelmäßig wiederkehrenden Zahlungsverpflichtungen. Die Kaufkraft des Geldes hingegen drückt den Wert einer Währung in einer Gütermenge aus.DDPShopping in der Dortmunder Fu&s...

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kaufkraft

Die Kaufkraft gibt an, welche Gütermenge mit einer bestimmten Geldmenge erworben werden kann.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42697

Kaufkraft

(Marketing) Die Kaufkraft ist eine Maßeinheit für die Befähigung einer Person, eines Unternehmens oder Wirtschaftssektors, Waren oder Dienstleistungen zu kaufen...
Gefunden auf http://www.onpulson.de/lexikon/2472/kaufkraft/

Kaufkraft

(konsumbezogen) Das durchschnittlich frei verfügbare Einkommen privater Haushalte bzw. das summierte Volumen entsprechender Einkommensbestandteile innerhalb eines bestimmten Raumes, das für Konsumzwecke ausgegeben werden kann. Mit anderen Worten: Jener durchschnittliche oder summierte Betrag, der nach Abzug laufenden Kosten (Miete, Schulde...
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.