Taurin

Ein Aminosäure-Abkömmling, der an der Entwicklung des zentralen Nervensystems beteiligt ist, den Transport einiger Mineralstoffe beeinflußt (Calcium, Magnesium, Zink) und vermutlich als Neurotransmitter wirkt, d.h. als Botensubstanz, die Signale auf biochemischem Weg zwischen Nervenzellen und Zielzellen überträgt. Taurin wird häufig sogenannt...
Gefunden auf http://www.naturkost.de/wiki/index.php/Taurin

Taurin

Taurin ist ein freies biogenes Amin, das weit verbreitet im Körper vorkommt, und besonders konzentriert in Muskel, Leber, Gehirn und Zentralnervensystem anzutreffen ist. Durch die Bindung an Gallensäuren erleichtert Taurin die Fettverdauung. Während des Wachstums des Gehirns beteiligt es sich an der Bildung der Synapsen und an der Übertragung v...
Gefunden auf http://www.szene-drinks.com/glossar/taurin.html

Taurin

Taurin (INN) oder 2-Aminoethansulfonsäure ist eine organische Säure mit einer Aminogruppe und enthält eine Sulfonsäuregruppe, die keine Peptide bilden kann. Taurin ist deshalb eine Aminosulfonsäure. Taurin ist ein Abbauprodukt der Aminosäuren Cystein und Methionin. Entgegen landläufiger Meinung ist es selbst keine Aminosäure, da es keine C...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Taurin

Taurin

Ist eine chemische Substanz, die vor allem durch Energy-Drinks bekannt wurde. Es erleichtert vielen Stoffen den Ê“bergang in die Blutbahn, wie z.B. von Koffein. Diese Wirkung hält sich aber in Grenzen und ist gesundheitlich unbedenklich. Der menschliche Körper kann Taurin auch selbst herstellen und ist demnach nicht auf eine Zufuhr aus Nahrung...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42006

Taurin

Taurin ist eine Aminoethansulfonsäure, die der Organismus aus der Aminosäure Cystein selbst herstellen kann. Es kann mit Gallensäuren reagieren und dadurch die Resorption der Nahrungsfette verbessern. Bis zum heutigen Zeitpunkt fehlen allerdings noch hinreichende wissenschaftl...
Gefunden auf http://www.ernaehrung.de/lexikon/ernaehrung/t/Taurin.php

Taurin

Im menschlichen Körper weisen der Herzmuskel, das zentrale Nervensystem sowie die weißen Blutzellen die höchsten Konzentrationen der Aminosäure Taurin auf. Taurin ist ein wichtiger Bestandteil der Galle, die für die Verdauung von Fetten, die Resorption fettlöslicher Vi...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05b273a/0186a292ad0b8d903.html

Taurin

Taurin Taurin das, eine beim Abbau von Cystein entstehende Aminosulfonsäure, erstmals aus Ochsengalle (griechisch taúros »Stier«) dargestellt. Taurin dient zur Herstellung waschaktiver Substanzen, ist v. a. in Energy-Drinks und auch in Sportlernahrung enthalten.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Taurin

Taurin Syn.: Aminoäthansulfonsäure; H2N†“CH2†“CH2†“SO3H En: taurine Abbauprodukt des Cysteins, v.a. als Konjugationspartner 'gepaarter Gallensäuren': außer Glykochol- u. -de...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro37500/r37912.000.html

Taurin

Taurin C2H7NSO3 ^[C_{2}H_{7}NSO_{3}] findet sich frei oder mit Cholsäure verbunden (Taurocholsäure) in der Galle der Ochsen und vieler andrer Tiere, im Darminhalt und Lungengewebe, in Muskeln wirbelloser Tiere und Fische, entsteht bei Zersetzung der Taurocholsäure durch Säuren, beim Erhitzen von isäthionsaurem Ammoniak C2H9SO4 ^[C_{2}H_{9}SO_{...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Taurin

[das] (β-Aminoethansulfonsäure) eine aliphatische Sulfonsäure, H2N-CH2-CH2-SO3H; wird aus Ethylenoxid gewonnen und ist z. B. als Methyltaurin Bestandteil synthetischer Waschmittel. In der Natur ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Taurin

Taurin ist eine Aminosäure.
Gefunden auf http://www.amapur.de/glossar-html-Begriff,,Taurin#T

Taurin

Taurin ist eine aminosäureähnliche Verbindung, die der Organismus aus der Aminosäure Cystein und Methionin selbst herstellen kann.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42841
Keine exakte Übereinkunft gefunden.