Inden

[Verbindung] - Inden (Betonung auf der Endsilbe: Inden) ist eine farblose Flüssigkeit mit aromatischem Geruch. Es gehört zu den Arenen. Der Name wurde 1888 von Roser aus Indonaphthen gebildet. == Darstellung und Gewinnung == Inden wird durch Steinkohlenteerdestillation gewonnen. Zudem entsteht es bei der Erhitzung von Ace...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Inden_(Verbindung)

Inden

[Rheinland] - Inden ist eine Gemeinde im nordrheinischen Kreis Düren in Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Sie gehörte bis zum 1. Januar 1972 zum Kreis Jülich. == Geografie == Höchste Erhebung: Goltsteinkuppe {Höhe|143.5} über NN Tiefster Punkt: Viehöven {Höhe|90} über NN === Geografische Lage === Das Gebiet der Ge...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Inden_(Rheinland)

Inden

Inden (mit Betonung auf der ersten Silbe) ist der Name folgender Orte: Inden (mit Betonung auf der letzten Silbe) steht für: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Inden

Inden

Ịnden, Tagebau (seit 1957/81) im Rheinischen Braunkohlenrevier, Nordrhein-Westfalen, nördlich von Weisweiler, v. a. auf dem Gebiet der Gemeinde Inden. Rund 1 Mrd. t gewinnbarer Kohle lagern auf einer Abbaufläche von rd. 44 km<sup>2</sup>.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Inden

Inden Inden das, bizyklischer Kohlenwasserstoff, der im Steinkohlenteer vorkommt und zur Herstellung von Inden-Cumaron-Harzen dient.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Inden

  1. [das] (Benzocyclopentadien, Indonaphthen) ein ungesättigter aromatischer Kohlenwasserstoff, der in Steinkohlenteer, Erdöl und ätherischen Ölen vorkommt; neigt zur Polymerisation.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.