Immunität

Immunität siehe Immunologie
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Immunität

Immunität, schützt die Abgeordneten der deutschen Parlamente vor Strafverfolgung (so genannte parlamentarische Immunität). Die Immunität der Abgeordneten soll verhindern, dass die Funktionsfähigkeit eines Parlaments beeinträchtigt wird. Ein Abgeordneter kann nur mit Zustimmung des Parlaments (durch Aufhebung se...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Immunität

Unverletzlichkeit, Unempfänglichkeit (zum Beispiel gegenüber Infektionskrankheiten); Sonderrecht im Hinblick auf Strafverfolgung für Diplomaten und Volksvertreter (Parlamentarier). Ausländische Diplomaten sind der Strafverfolgung in dem Land, in dem sie akkreditiert (zu einer Botschaft oder einem Konsulat zugelassen) sind, entzo...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Immunität

1) I. bezeichnet den Schutz, der Parlamentsabgeordneten vor Strafverfolgung gewährt wird. Die I. soll dazu beitragen, dass die Funktionsfähigkeit des Parlamentes nicht beeinträchtgt wird; sie kann nur durch das Parlament selbst aufgehoben werden. Nach Art. 46 Abs. 2 GG sind hiervon nur Fälle ausgenommen, in denen ein Abgeordneter unmittelbar be...
Gefunden auf http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=R9C2K6

Immunität

Immunität ist im Gegensatz zur Resistenz eine erworbene, spezifische Widerstandsfähigkeit eines Organismus gegenüber speziellen Krankheitserregern. Dies setzt einen vorausgegangenen Kontakt des Organismus mit dem Erreger bzw. mit seinen Stoffwechselprodukten voraus und beruht darauf, dass der befallene Organismus als Folge dieses Kon...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40043

Immunität

[Inhaltsverzeichnis] [ 1. Definition ] Als Immunität bezeichnet man in der Medizin einen biologischen Zustand, in dem der Organismus ausreichende Abwehrmechanismen gegenüber Angriffen von außen, z.B. durch Mikroorganismen oder Toxine besitzt. [ 2. Hintergrund ] Immunität be...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Immunit%C3%A4t

Immunität

Widerstandsfähigkeit, Unempfindlichkeit des Körpers gegenüber Erregern von Infektionen.
Gefunden auf http://herzstiftung.de/lexikon.php

Immunität

Immunität (Unverletzlichkeit), insbesondere Freiheit der Mitglieder der Volksvertretungen (Nationalrat, Bundesrat, Landtage) vor strafgerichtlicher (oder sonstiger) Verfolgung. Abgeordnete können wegen der in Ausübung ihres Berufs geschehenen Abstimmungen niemals, wegen der in diesem Beruf gemachten mündlichen oder schriftlichen...
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.i/i258064.htm

Immunität

Der Ausdruck Immunität bezeichnet: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Immunität

Immunität

[Medizin] - Immunität (lat. in munis für ‚im Gelde‘ im Bezug auf die Gesundheit, synonym Ansteckungsschutz) ist die Unempfindlichkeit oder Unempfänglichkeit des Organismus gegenüber äußeren Angriffen bzw. die Fähigkeit des Organismus, bestimmte Pathogene ohne Symptome zu eliminieren. == Physiologische Grundlagen ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Immunität_(Medizin)

Immunität

ist die Freiheit von einem Eingriff. Im Frühmittelalter ist I. die Freiheit einer besonders ausgenommenen -> Grundherrschaft von königlicher Gewalt. Sie geht auf die spätrömische (lat. [F.]) -> emunitas zurück, welche Freiheit der kirchlichen, vielleicht auch der kaiserlichen Güter von öffentlichen Lasten bedeutet. Im 6./7. Jh. erweitert sic...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Immunität

Das Wort kommt aus dem Lateinischen. Es bedeutet, dass Abgeordnete eines Parlaments - in Deutschland also zum Beispiel des Deutschen Bundestages - nicht von der Polizei und den Gerichten verfolgt werden können. Warum ist das bei den Volksvertretern so, wo doch alle anderen Bürgerinnen und Bürger von Polizei und Staatsanwalt verfolgt...
Gefunden auf http://hanisauland.de/lexikon/i/

Immunität

Nach Beendigung der akuten Abwehrreaktion eines bestimmten Krankheitserregers bilden die daran beteiligten B- und T-Lymphozyten Gedächtniszellen, die bei Wiederauftauchen des Erregers eine sehr schnelle und effektive Abwehrreaktion durchführen. Die I. gegen eine bestimmte Krankheit läßt sich durch B...
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=1140

Immunität

Unverwundbarkeit, Widerstandsfähigkeit gegenüber Infektionen, besonders durch Viren. Die Immunität wird entweder angeboren oder erworben durch einmaliges Durchmachen einer entsprechenden Infektion. Impfungen führen nur zu einer teilweisen und zeitlich beschränkten Immunit&au...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05ae719/0186a292a60c75d4a.html

Immunität

Erworbener Schutz eines Organismus gegen Krankheitserreger, der durch das Vorhandensein spezifischer Antikörper und spezifischer T-Lymphozyten gekennzeichnet ist. Daneben verfügt der Organismus über den unspezifischen, angeborenen Abwehrmechanismus (Resistenz)
Gefunden auf http://vetion.de/lexikon/index.cfm?buchstabe=I&lex_go=241#241

Immunität

Immunität: Menschen, deren Angehörige während der Militärdiktatur in Chile in Gefängnissen... Immunität die, Recht: im Kirchenrecht seit dem 4. Jahrhundert die Befreiung kirchlicher Institutionen und Personen von einer öffentlichen Last (munus) und die Respektierung des ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Immunität

Immunität die, Immunologie: die Fähigkeit eines Organismus, sich gegen von außen eindringende schädigende Stoffe (Noxen; besonders Krankheitserreger und deren Gifte) zur Wehr setzen zu können. Angeborene Immunität (natürliche Immunität) nennt man die unspezifische Abwehr von Noxen ohne vorausgegange...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Immunität

bezeichnet allgemein die Unempfänglichkeit gegen eine Infektion mit bestimmten Krankheitserregern. Die I. kann (seltener) angeboren sein (Rassen-, individuelle I.), besser bezeichnet als natürliche Resistenz oder angeborene Widerstandsfähigkeit; sie wird aber meistens erworben, und zwar entweder nat...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Immunität

Unempfänglichkeit für Krankheitserreger bzw. deren Toxine; absolute Widerstandsfähigkeit; vgl. Resistenz
Gefunden auf http://beerendoktor.de/index.php?mod=lexikon

Immunität

Immunität (mlat. immunitas, emunitas, abgeleitet von lat. munus = Dienst, Amt; auch exemptio). Nach der Vorbild der röm. immunitas, der Freiheit von öffentlichen Lasten unterschiedlicher Art (munera), bedeutete der Begriff im MA. die Freiheit von fremder Herrschaftsgewalt bzw. die eigenverantwortlic...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Immunität

Immunität En: immunity die durch Immunisierung herbeigeführte u. durch Auftreten spezifischer Antikörper (humorale I.) u. Zellen (zellv...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro17500/r17612.000.html

Immunität

Abgeordneten werden bestimmte Schutzrechte gewährt. So darf ein Abgeordneter nur mit Genehmigung des Landtags verhaftet werden, es sei denn, dass er bei der Begehung der Tat oder im Laufe des folgenden Tages festgenommen wird.
Gefunden auf http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_II/II.1/Jugend/Lexikon/in

Immunität

Immunität und Indemnität sind Fachbegriffe für Schutzrechte, die verhindern sollen, dass Abgeordnete in der Ausübung ihres Mandats beeinträchtigt werden. Immunität bedeutet, dass ein Abgeordneter erst nach Zustimmung des Landtags wegen einer strafbaren Verhandlung gerichtlich verfolgt oder verhaftet werden darf.
Gefunden auf http://www.landtag.sachsen.de/de/service/lexikon/1397.aspx

Immunität

Immunität (lat. Immunitätsrecht, Emunität), im allgemeinen Befreiung von Obliegenheiten,
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Immunität

  1. [lateinisch] Kirchenrechtdie früher insbesondere von der katholischen Kirche beanspruchte Befreiung kirchlicher Personen, Orte und Güter von öffentlichen Diensten, Leistungen und Lasten, die mit dem geistlichen Stand unvereinbar sind; in Deutschland heute noch anerkannt als persön...

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.