Hyperchromasie

Hyperchromasie (gr. chroma = Farbe) ist ein Begriff aus der Zellbiologie und Histologie und bezeichnet eine verstärkte Anfärbbarkeit von Zellstrukturen, insbesondere des Zellkerns (Kernhyperchromasie), durch Farbstoffe. Sie ist unter anderem ein Merkmal vieler Tumorzellen (Atypie) bei der zytodiagnostischen Beurteilung, wird aber auch in anderen...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperchromasie

Hyperchromasie

Hyper/chromasie 1) gesteigerte Anfärbbarkeit... (mehr) 2) Vermehrung des Hämoglobingehalts des Einzelerythrozyten (Färbekoeffizient)... (me...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro15000/r16942.000.html

Hyperchromasie

Hy¦per¦chro¦ma¦sie [-kro- f. 11 ; Med.] 1 erhöhte Anfärbbarkeit (bei Zellkernen) 2 erhöhter Hämoglobingehalt [
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Hyperchromasie

Englisch: hyperchromasia [ Definition ] Als Hyperchromasie bezeichnet man in der Histologie und Pathologie die gesteigerte Anfärbbarkeit von zellulären Strukturen, insbesondere des Zellkerns. Sie gehört zu den Zellkernatypien. Der vermehrte Hämoglobingehalt von Erythrozyten wird ebenfalls als Hyperchromasie...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Hyperchromasie
Keine exakte Übereinkunft gefunden.