Gyrator

Als Gyrator (auch Dualinverter) bezeichnet man in der Elektronik ein Zweitor, das beliebige Impedanzen in ihre dualen Impedanzen transformieren kann. Das heißt, ein Gyrator zeigt bei kapazitiver Ausgangsbelastung ein induktives Eingangsverhalten. Faktisch kann man damit eine Kapazität in eine Induktivität umwandeln und umgekehrt. == Allgemeines...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gyrator

Gyrator

Gyrator der, ein mit aktiven Bauelementen aufgebautes elektrisches ûbertragungsglied, dessen Ausgangsstrom der Eingangsspannung und dessen Ausgangsspannung dem Eingangsstrom proportional ist. Mit einem Gyrator kann ein Widerstand in einen Leitwert und umgekehrt gewandelt werden. Da er auch Induktivi...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Gyrator

(gyrator) - Allgemein eine elektronische Schaltung, welche ein Signal um 180 in Phase dreht. - In der Praxis eine spannungsgesteuerte Stromquelle, deren Ausgangsstrom dem Verlauf der Eingangsspannung nach einem vorgegebenen Faktor folgt. Der G. hat einen sehr hohen Ausgangswiderstand (normalerweise im Megaohm-Bereich). - Im...
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=G&id=14681&page=1

Gyrator

(gyrator) - Allgemein eine elektronische Schaltung, welche ein Signal um 180 - in Phase dreht. - In der Praxis eine spannungsgesteuerte Stromquelle, deren Ausgangsstrom dem Verlauf der Eingangsspannung nach einem vorgegebenen Faktor folgt. Der G....
Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=G&id=14681&page=1
Keine exakte Übereinkunft gefunden.