gedackt

'gedackt' nennt man solche Orgelpfeifen, die oben geschlossen sind
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_g.htm

gedackt

gedackt, Orgelbau: Bezeichnung für die am oberen Ende verschlossenen Labialpfeifen, deren eingeschlossene Luftsäule beim Anblasen Schallwellen von doppelter Wellenlänge gegenüber gleich langen offenen Pfeifen erzeugt; klingen deshalb eine Oktave tiefer.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Gedackt

Gedackt (Gedakt), gewöhnliche Bezeichnung der gedeckten, d. h. an ihren Mündungen winddicht verschlossenen, Labialstimmen der Orgel, bei denen die anprallende Luftwelle vom Deckel zurückgeworfen wird, so daß der Aufschnitt ihr einziger Ausgang ist. Die Gedackte zerfallen hinsichtlich ihrer Mensur, Größe, ihres Aufschnittes etc. in verschieden...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

gedackt

  1. (gedeckt) bei der Orgel eine Labialpfeife, die oben verschlossen ist. Gedacktpfeifen klingen eine Oktave tiefer als gleich lange offene Pfeifen.
  2. ge¦dackt [Adj. , o. Steig.; bei Orgelpfeifen] oben verschlossen (gedeckt) und dadurch (je nach der Form) eine Oktave oder Quinte tiefer klingend

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

gedackt

(it.) Feuer
Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_f_-.40.html

gedackt

"gedackt" nennt man solche Orgelpfeifen, die oben geschlossen sind
Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_g.htm

gedackt

"gedackt" nennt man solche Orgelpfeifen, die oben geschlossen sind
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_g.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.