Gaillarde

Die Gaillarde (auch Galliarde; ital. Gagliarda) war ein ab 1400 in Frankreich verbreiteter Tanz im schnelleren Dreiertakt, als Springtanz häufig in Kombination mit einem langsameren Schreittanz gepaart. Als Tanzpaar Pavane - Galliarde ein Kernsatz der instrumentalen Suite, wurde später von der Courante dort abgelöst. Ursprünglich ein Volkstanz...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gaillarde

Gaillarde

frz. für die Gagliarde
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_g.htm

Gaillarde

Gaillarde die, im 15. bis 17. Jahrhundert weit verbreiteter lebhafter Tanz im Tripeltakt, wahrscheinlich italienischer Herkunft; ursprünglich Nachtanz zur Pavane und Werbetanz.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Gaillarde

Gaillarde (franz., spr. gajárd; Gagliarda), alte franz. Tanzform, auch Romanesca genannt, was auf einen italienischen Ursprung deutet (Romagna). Die G. hielt sich im ¾-Takt in mäßig geschwinder Bewegung und hatte, wie die Pavane, drei Reprisen von 4, 8 oder 12 Takten; ihr Charakter war ein kräftiger, energischer. - In den französischen Buchdr...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Gaillarde

[ga'jardə; die; französisch] (Gagliarde) ein lebhaft-fröhlicher Paartanz im ³/4-Takt.Gail¦lar¦de [gajardə f. 11 ] 1 altitalienischer Springtanz 2 (daraus hervorgegangener) Satz der Suite [frz., zu gaillard `lustig, munter`, eigtl. `kräftig`
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Gaillarde

(it.) sehr stark
Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_f_-.40.html

Gaillarde

frz. für die Gagliarde
Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_g.htm

Gaillarde

frz. für die Gagliarde
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_g.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.