Flurumgang

Flurumgang, rituelle Begehung eines Flurstücks; von der Kirche zur Flurprozession für das Gedeihen der Felder umgeformt (Bittgang); diente rechtlich zur Bestätigung und Einprägung von Flur- und Gemeindegrenzen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Flurumgang

  1. (Flurgang) feierliche Prozession von Gemeinde und Geistlichkeit durch die Fluren an den Bitttagen, bei der die Saaten gesegnet wurden; auch Besichtigung zur Klärung der Flurgrenzen.
  2. Flur¦um¦gang [m. 2 ] brauchtümliches Umschreiten oder Umreiten der (Gemeinde-) Flur im Frühjahr und Frühsommer mit der Bitte um gute Ernte

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.