Exkochleation

Auskratzung, engl.: excochleation; chirurgisches Auskratzen von Gewebe in einer Knochenhöhlung mit einem 'scharfen Löffel'. Granulom, Zyste
Gefunden auf http://www.zahnwissen.de/lexikon_En-Ez.htm

Exkochleation

Ex/kochleation Syn.: Excochleatio En: excochleation das Auslöffeln, Auskratzen mittels 'scharfen Löffels'; z.B. als 'scharfe' Abszessausräumung (z.B. im Knochen bei Osteomyelitis).
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro10000/r10845.000.html

Exkochleation

Exkochleation (von latein: cochlea „Löffel“), (engl.: excochleation) bezeichnet das Auskratzen einer Knochenhöhlung mit einem scharfen Löffel. Ziel dieser Exkochleation ist es, entzündetes Gewebe (z. B.Granulationsgewebe oder Zystenepithel) zu entfernen und dadurch Krankheitsherde zu beseitigen. Auch bei Wundheilungsstörungen (z. B. nach ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Exkochleation
Keine exakte Übereinkunft gefunden.