Dyskrasie

Krankheit
Gefunden auf http://users.ugent.be/~rvdstich/eugloss/DE/lijstd.html

Dyskrasie

In der Humoralpathologie nach der Krasenlehre die schlechte Beschaffenheit der Körpersäfte. Der Organismus war unfähig, alle sich ansammelnden Schlackenstoffe auszuscheiden und hat sie deshalb gespeichert (Homotoxinlehre). Es ist darum nötig, mit einem Antidyskratikum für di...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05ac90a/0186a292a51002a01.html

Dyskrasie

(Text von 1927) Dyskrasie gr. krasis Mischung, fehlerhafte Blutmischung, Konstitutionskrankheit.
Gefunden auf http://www.textlog.de/13277.html

Dyskrasie

Krankheit im Allgemeinen
Gefunden auf http://www.ahnenforschung.org/Lexikon/lexikon.php?Frage=d&Abfrageart=Begrif

Dyskrasie

Dys/krasie 1) (Hippokrates) falsche Zusammensetzung der Körpersäfte... (mehr) 2) fehlerhafte Blutzusammensetzung ('Dysämie'; z.B... (mehr
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro07500/r08715.000.html

Dyskrasie

Fehlerhafte Zusammensetzung des Blutes oder der 'Körpersäfte'; ein Begriff aus der Humoralpathologie, die hierin die Krankheitsursache sah. Siehe Eukrasie
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42266

Dyskrasie

Dyskrasie (griech.), "fehlerhafte Mischung" der Körpersäfte, insbesondere des Bluts und der Lymphe; im gewöhnlichen Leben unter dem Ausdruck Schärfe im Blut bekannt. Mit Vorliebe bezeichnet man als D. diejenigen Zustände, bei welchen gewisse fremdartige Stoffe im Blut wirklich vorkommen oder doch in demselben vorausgesetzt werden, di...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Dyskrasie

Dys¦kra¦sie [f. 11 ; antike Med.] fehlerhafte Zusammensetzung der Körperflüssigkeiten (bes. des Blutes) ; Ggs. Eukrasie [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.