Domäne

Organisatorische Einheit für die Verwaltung von Hosts in größeren Netzwerken †¢ Zu unterscheiden sind die DNS-Domänen des Internet von den Microsoft-Domänen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40001

Domäne

Teil bzw. Ebene in einer Adresse, den Konventionen (Rechtsbestimmungen) des Domäne-Name-Systems (DNS) folgend. In der Adresse werden die Domänen voneinander jeweils durch einen Punkt getrennt, z.B. www.tagesschau.de.
Gefunden auf http://www.www-kurs.de/gloss_d.htm

Domäne

Domäne siehe: Domain
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

Domäne

Siehe Domain .
Gefunden auf http://www.at-mix.de/lexikon-0000.htm

Domäne

Domäne siehe: Domain
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

Domäne

Domäne, Bezeichnung für die einem Herrn (dominus) unterstehenden Güter, zu denen auch die zugehörigen Personen und Rechte gehören. Die Bezeichnung bezieht sich einerseits auf die Krondomänen (siehe Krongut), andererseits auf die Besitzungen von Feudalherren, die in ihrem Herrschaftsbereich jegliche Rechte ausübten, z. B. Abgabenerhebung, Ge....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Domäne

Organisatorische Einheit für die Verwaltung von Hosts in größeren Netzwerken †¢ Zu unterscheiden sind die DNS-Domänen des Internet von den Microsoft-Domänen. In einem Netz aus mehreren PCs, die nur mit der Workstation-Version von Windows NT ausgestattet sind, geht es schnell drunter und drüber: Damit sich ein Benutzer anmelden kann, muss i...
Gefunden auf http://www.it-academy.cc/glossar/D/590/Domaene.html

Domäne

Subst. (domain) Bei der Konstruktion und der Verwaltung einer Datenbank der Satz von gültigen Werten für ein gegebenes Attribut. Die Domäne des Attributs VORWAHL-NUMMER kann z.B. eine Liste aller gültigen dreistelligen Vorwahlnummern der Vereinigten Staaten sein. Bei Windows NT Advanced Server beschreibt eine Domäne eine Sammlung von Computern...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40099

Domäne

Repository-objekt des ABAP Dictionary, das die technischen Eigenschaften eines Datenelements wie Datentyp, Länge und Wertebereich beschreibt. Eine Domäne definiert in erster Linie einen Wertebereich, der die gültigen Datenwerte für die Felder beschreibt, die sich auf diese Domäne beziehen. Verschiedene technisch und fachlich gleichartige Felde...
Gefunden auf http://web.urz.uni-heidelberg.de/saphelp/helpdata/DE/35/2cd77bd7705394e1000

Domäne

Verbund von Computern und Geräten, die laut IP-Adressen (oder entsprechenden Alias-Namen) zum selben (Teil-)Netzwerk gehören. Beispiel Die Computer mit den Alias-Namen host1.company.com (IP-Adresse = 10.10.100.100), host2.company.com (IP-Adresse = 10.10.200.200) und host3.company.com (IP-Adresse = 10.10.300.300) gehören alle der Domäne company....
Gefunden auf http://web.urz.uni-heidelberg.de/saphelp/helpdata/DE/35/2cd77bd7705394e1000

Domäne

[Internet] - == Lizenz == ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Domäne_(Internet)

Domäne

Das Wort Domäne (von lateinisch dominium über französisch domaine „Herrschaft, Herrschaftsbereich“) ist die Bezeichnung für ein Landgut, und zwar im Wissensmanagement die Bezeichnung für in der Wissenschaft Benennung oder Bestandteil diverser Fachbegriffe, etwa: in der Elektronischen Datenverarbeitung bekannt als in der Pop- und Rockmusik...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Domäne

Domäne

[Biologie] - Die Domäne ist in der jetzt allgemein akzeptierten systematischen Einteilung der Lebewesen nach Carl R. Woese (University of Illinois) die höchste Klassifizierungskategorie. == Einteilung == Alle Lebewesen werden in diesem System in drei Domänen eingeteilt, wobei die Unterteilung auf der unterschiedlichen St...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Domäne_(Biologie)

Domäne

Tafelgut, Kammergut
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Domäne

ist in der Spätantike das kaiserliche Grundeigentum. Die D. ist Vermögen des Kaisers und geht auf den jeweiligen Nachfolger über. Sie wird getrennt von den Staatseinkünften (vom comes rerum privatarum) verwaltet. Mit dem Untergang des weströmischen Kaisertums fällt die D. vor allem im Herrschaftsbereich der Franken an den König (->Königsgut...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Domäne

engl.: Domain Themengebiet: Allgemeine Informatik Datenbanken Bedeutung: 1. Bei Datenbanken die Menge aller zulässigen Ausprägungen oder der Wertebereich, die ein Feld in einem Datensatz annehmen darf. 2. Für die Anwendung des Begriffs im Bereich des Internets ...
Gefunden auf http://www.geoinformatik.uni-rostock.de/einzel.asp?ID=1040516400

Domäne

Siehe Domain
Gefunden auf http://www.it-administrator.de/lexikon/domaene.html

Domäne

Eine Domäne ist der Begriff für einen Clan oder eine Familie, der von den Yuuzhan Vong verwendet wird. Zwischen vielen Domänen der Yuuzhan Vong herrschte langjährige Konkurrenz. Bekannte Domänen: Domäne Anor Domäne Carr Domäne Cha Domäne Choka Domäne Dal Domäne Eklut Domäne Esh Domäne Fath Domäne...
Gefunden auf http://www.starwars-union.de/lexikon/6756/Domaene/

Domäne

Domäne die, -/-n, Informatik: Domain.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Domäne

Domäne die, Biochemie: Teilbereich eines Proteins mit einer definierten und unabhängig vom Rest des Moleküls gefalteten Struktur; oftmals zugleich eine Funktionseinheit.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Domäne

Domäne die, Biologie: in der Systematik die oberste taxonomische Kategorie. Unterschieden werden die Domänen Archaea (Archaebakterien), Bacteria (Eubakterien) sowie Eucarya (Eukaryoten).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Domäne

Domäne die, Informatik: Domain.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Domäne

Domäne die, Physik: makroskopischer Bereich in einem kristallinen Festkörper, in dem eine vektorielle Stoffgröße überall den gleichen Wert hat, z. B. die Magnetisierung in ferromagnetischem Material (Weiss-Bezirke).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Domäne

Domäne die, Wirtschaft: land- oder forstwirtschaftlich genutztes Gut in Staatshand. Die Domänen sind entstanden teils aus ursprünglichem Staatsbesitz, teils aus Privatbesitz der Landesherren. Jedoch bestand bis zum 18. Jahrhundert keine scharfe Trennung zwischen beiden Arten. Nach 1918 fiel das ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Domäne

dem Landesherrn gehörender landwirtschaftlicher Grundbesitz
Gefunden auf http://www.ahnenforschung.org/Lexikon/lexikon.php?Frage=d&Abfrageart=Begrif
Keine exakte Übereinkunft gefunden.