Crazia

Billonmünze im Wert von 5 Quattrini aus der Toskana (Italien), die zwischen dem 16. und 19. Jh. ausgemünzt wurde, zuletzt 1830 im Wert einer Zwölftel-Lira. Ihr Name leitet sich nach Suhle vom deutschen Kreuzer her.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40038

Crazia

Billonmünze im Wert von 5 Quattrini aus der Toskana (Italien), die zwischen dem 16. und 19. Jh. ausgemünzt wurde, zuletzt 1830 im Wert einer Zwölftel-Lira. Ihr Name leitet sich nach Suhle vom deutschen Kreuzer her.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Crazia

Die Crazia, seltener Cracia, war ein italienisches Längenmaß im Großherzogtum Toskana. == Literatur == == Einzelnachweise== ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Crazia

Crazia

[Münze] - Die Crazia, seltener Cracia, war die Bezeichnung einer silbernen Scheidemünze und auch ein italienisches Längenmaß im Großherzogtum Toskana (Siehe Crazia). Die kleine Münze wurde im Auftrag der Herzöge Cosimo I. bis Franz III. geprägt. Viele Nachmünzungen erfolgten in den oberitalienischen Kleinstaaten. D...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Crazia_(Münze)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.