Cixi

Cixi ({zh|p=Cíxǐ|t=慈禧|w=Tz`e Hsi|hcipa=tsʰɯ2ɕi3}; * 29. November 1835; † 15. November 1908 in Peking) war eine Nebenfrau des chinesischen Kaisers Xianfeng und wurde zur einflussreichsten Persönlichkeit der späten Qing-Dynastie. Von 1861 bis 1872 führte sie als „Kaiserinwitwe“ (chin. huángtàihòu, 皇太后) die Regentschaft f
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Cixi

Cixi

[tsəçi] (Tz†™u-hsi) persönlicher Name Xiaoqin, chinesische Kaiserin, * 29. 11. 1835, †  15. 11. 1908 Peking; Nebenfrau des Kaisers Xianfeng, übernahm nach dessen Tod 1861 durch Staatsstreich die Regentschaft und blieb bis zu ihrem Tod die eigentliche Herrscherin;...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Cixi

[Ningbo] - == Administrative Gliederung == Auf Gemeindeebene setzt sich Cixi aus drei Straßenvierteln und 17 Großgemeinden zusammen. Diese sind: == Weblinks == ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Cixi_(Ningbo)

Cixi

Cixi, auch Tz†™u hsi, (1835-1908), chinesische Kaiserin, geboren in Peking, Gattin von Kaiser Wenzong. Nach dem Tod ihres Mannes 1861 übernahm Cixi staatsstreichartig die Regentschaft für ihren fünfjährigen Sohn Muzong (Regierungszeit 1861-1875) und damit die Herrschaft in China. Nach Muzongs Tod 1875 setzte sie ihren unmündigen Neffen Dez...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Cixi

Cixi: Das Porträt der Kaiserinwitwe und Regentin Cixi ist das Gemälde eines chinesischen Künstlers...Cixi , Tz'u-hsi , chinesische Kaiserwitwe, persönlicher Name Xiaoqin , * 29. 11. 1835, † Â  15. 11. 1908.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.