Bulle

(Stier) geschlechtsreifes männliches Rind
Gefunden auf http://www.biologie-lexikon.de/

Bulle

Bulle, geschlechtsreifes Männchen von Hornträgern, Giraffen, Nashörnern, Elefanten, Flusspferden und weiteren großen Tierarten, bei denen die männlichen Tiere sichtlich kräftiger gebaut sind als die weiblichen. Bei Hausrindern wird ein Bulle auch als Stier bezeichnet
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Bulle

Bulle, ursprünglich Bezeichnung für mittelalterliche Metallsiegel aus Gold, Silber oder Blei, bisweilen auch Ton- oder Wachssiegel. Die Entwicklung der Bullen begann im spätantiken Byzanz, wo Privatpersonen, Beamte und Behörden Bleibullen bevorzugten; bis zur Mitte des 9. Jahrhunderts verwandten auch die Kaiser ausschließlich Bleibullen. Seit....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Bulle

Knopf, Buckel, Kapsel, lat. bulla. Ursprünglich etruskisches, knopfförmiges Schmuckstück aus Gold. Römische freigeborene Knaben trugen es an einem Band um den Hals (Amulette, denen man unheilabwendende Wirkung nachsagte). Von Justinian und Karl dem Großen ist bekannt, daß sie für ihre Siegel Schutzkapseln (bulla) aus Gold verwendeten.
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_222.html

Bulle

Männliches Rind. Man unterscheidet Zuchtbullen, die für die Nachzucht verwendet werden (Natursprung oder künstliche Besamung) und Mastbullen für die Fleischerzeugung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40043

Bulle

Mit Bulle wird eine mittelalterliche Urkunde mit Metallsiegel bezeichnet. Z.B. die goldene Bulle.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/bulle.php

Bulle

1. Polizist. Ein Streifenwagen heißt folgerichtig Bullentaxe. 2. ? Bulette und 3. Elektrolok der Industriebahn in Schöneweide.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40186

Bulle

[Doubs] - Bulle ist eine Gemeinde im französischen Département Doubs in der Region Franche-Comté. == Geographie == Bulle liegt auf 824 m über dem Meeresspiegel, etwa zehn Kilometer westlich der Stadt Pontarlier (Luftlinie). Das Dorf erstreckt sich im Jura, inmitten des weiten Hochplateaus von Arlier (Pontarlier-Frasne),...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bulle_(Doubs)

Bulle

[Urkunde] - Eine Bulle (mittelhochdeutsch, von lat. bulla) war im Mittelalter und in der frühen Neuzeit eine Urkunde, die gewichtige Sachverhalte meist staatsrechtlicher Natur besiegelte. Seit dem 13. Jahrhundert wurden damit auch päpstliche Erlasse (Päpstliche Bullen) zu bedeutenden kirchlichen Angelegenheiten beurkunde...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bulle_(Urkunde)

Bulle

[Siegel] - In der Sphragistik (Siegelkunde) ist Bulle die Bezeichnung für alle Siegel aus Metall, neben den Siegeln aus Blei (die Bezeichnung stammt vom lateinischen plumbum) insbesondere die Goldsiegel. Silberbullen sind selten. Bei der Bullierung werden zwei Metallplättchen über der Siegelschnur, die bereits durch Löc...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bulle_(Siegel)

Bulle

Der Bulle steht für: Die Bulle steht für: Bulle [byl] ist der Name verschiedener Orte: Bulle als Familienname tragen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bulle

Bulle

I Siegelkapsel, Siegel einer Urkunde II Urkunde -- goldene Bulle für das bekannte Reichsgesetz erst seit dem Ende des 14. Jahrhunderts
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Bulle

Stier
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Bulle

ist die ein Siegel umschließende Kapsel, das Siegel sowie die mit ihm versehene Urkunde. Aus Byzanz kommt die Bleibulle im 6. Jh. in die päpstliche Kanzlei und von dort am Ende des 8. Jh.s an den fränkischen Hof (1226 Goldene Bulle von Rimini, 1356 -> Goldene Bulle Karls IV.).
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Bulle

Päpstliche Bullen sind nach heutigem Verständnis Urkunden, mit denen der Papst wichtige Rechtsakte vollzieht. Mit ihnen wird etwa die Errichtung von Diözesen oder Domkapiteln bekannt gegeben. Auch Heilige Jahre werden seit Beginn dieser Tradition im Jahre 1300 mit einem solchen feierlichen Schreiben...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=4900

Bulle

Ein Bulle ist ein Börsenoptimist, der von steigenden Kursen ausgeht. Der Gegenbegriff ist der Bär. Wie die Symbolik entstanden ist, weiß niemand. Eine gängige Erklärung ist: Ein Bulle stößt mit seinen Hörnern die Kurse nach oben, während der Bär sie mit seinen Tatzen nach unten drückt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42101

Bulle

Polizist (nicht zu empfehlen)
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42114

Bulle

Bulle , männliches geschlechtsreifes Tier, v. a. bei Antilopen, Elefanten, Giraffen und Rindern.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bulle

Bulle die, Siegelkunde: Schutzkapsel für Metallsiegel; auch das Metallsiegel selbst, das mit einer Schnur an einer Urkunde befestigt ist. (Goldene Bulle)
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bulle

Bulle die, Urkundenwesen: jede mit einer Bulle versehene Urkunde mit Metallsiegel, z. B. die Goldene Bulle; speziell (seit dem 13. Jahrhundert) ein päpstlicher Erlass über wichtige kirchliche Angelegenheiten, in lateinischer Sprache auf Pergament geschrieben; wird mit den Anfangsworten seines Textes...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bulle

(die) Bulle (mhd. bulle, v. lat. bulla = Kapsel, Siegelkapsel). Das Wort bezeichnete ursprünglich ein rundes, geprägtes Metallsiegel, das als Echtheitszertifikat mit Fäden an einer Pergament-Urkunde befestigt war. Im 13. Jh. ging die Bezeichnung - pars pro toto - auf feierliche, g...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Bulle

Anleger mit bullisher Markterwartung; Gegensatz zu Bär
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42257

Bulle

Päpstliche Bulle oder kurz Bulle ist in der katholischen Kirche die Bezeichnung für eine besiegelte Urkunde, die die wichtigsten Rechtsakte des Papstes betrifft. Offizieller Name ist litterae apostolicae oder litterae apostolicae sub plumbo, wenn man sie von den Breven abgrenzen will. Die Bulle trägt ihren Namen vom Blei...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42274

Bulle

  1. Bulle (deutsch Boll), Stadt im schweizer. Kanton Freiburg, in fruchtbarer Ebene (769 m ü. M.) am Eingang des Alpenlandes von Gruyère und mit Romont (Linie Freiburg-Lausanne) durch Eisenbahn verbunden, hat (1880) 2494 Einw., welche Handel mit Vieh, Käse und Holz treiben.
  2. Bulle (mittellat. Bulla), eigentlich Metallabguß von Siegelstemp...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Bulle

    1. [byl] deutsch Boll, Hauptort des Bezirks La Gruyère (Greyerz) im schweizerischen Kanton Freiburg, 771 m ü. M., 9100 Einwohner; Schloss (13. Jahrhundert) ; landwirtschaftlicher Handel.
    2. Diplomatik[die; lateinisch bulla, `Kapsel`] ursprünglich ein Siegel aus Metall, dann die Urkunde selbst: die feierlichste Form päpstlicher Erlasse und ...
      Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
      Keine exakte Übereinkunft gefunden.