Brautkranz

Der Brautkranz ist ein Kranz aus Blüten, der der Braut aufgesetzt wird, um Venus, der Göttin der Liebe, zu huldigen. Die Sitte ist also 'heidnischen' Ursprungs, wurde aber ab dem 4. Jahrhundert von der Kirche geduldet. Später wurde der Brautkranz zum Symbol der ungebrochenen Jungfernschaft. Wer sie ...
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Brautkranz

Brautkranz

Brautkranz , ein Kranz, mit welchem die jungfräuliche Braut bei der Hochzeitsfeier geschmückt wird. Witwen und Bräute, die bereits Mutter geworden oder notorisch unsittlich gelebt haben, dürfen diesen Schmuck nicht tragen, zu welchem man in Deutschland Myrtenzweige, im Schwarzwald auch Weißdorn, in Frankreich und England Orangenblüten, in Ita...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Brautkranz

  1. Braut¦kranz [m. 2 ] Kranz (meist aus Myrten) , den die Braut am Hochzeitstag im Haar trägt
  2. schon im alten Rom und bis in die Neuzeit hinein üblicher Kranz, den unverheiratete Mädchen im offenen Haar trugen und zum letzten Mal am Hochzeitstag tragen durften. Er wurde meist während des Brauttanzes durch die Haube ersetzt. Der Brautkra...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.