Bisutun

Bisutun (Behistan) ist ein Ort unweit von Ekbatana, rund 30 Kilometer östlich von Kermānschāh im Iran. In einem Felsmassiv bei diesem Ort ließ der Achämenidenkönig Dareios I. ein Relief einmeißeln und die mehrsprachige, sogenannte Behistun-Inschrift anbringen, die für die Entzifferung der Keilschrift ähnlich bedeutsam war wie der Stein vo...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bisutun

Bisutun

Bisutun: Der persische Großkönig Dareios I. stellt seinen linken Fuß auf den hingestreckten Körper... Bisutun, Bisotun, Felsmassiv (UNESCO-Weltkulturerbe) rund 30 km östlich von Kermanschah, Iran; hier ließ Dareios I. (522† †™486) Reliefdarstellungen und eine dreisprachige Insc...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bisutûn

Bisutûn (Behistûn), Dorf im pers. Kurdistan, 36 km östlich von Kirmanschahan, an der alten Heerstraße von Babylon nach O., berühmt durch die an einer 550 m hohen, senkrecht abfallenden Felswand weißen Marmors eingehauenen umfangreichen Keilinschriften des Perserkönigs Darajawusch (Dareios I.), worin dessen Siege über die Rebellen seines Rei...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Bisutun

(Behistun, Behistan) iranische Ortschaft an der Straße von Kermanshah nach Hamadan, 30 km östlich von Kermanshah; bekannt durch das berühmte Relief, das Dareios I. in die Felsen eines Berges hauen ließ. Es zeigt ihn mit einer Reihe von Stammesfürsten. Unter dem Relief befin...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.