Bruno

BRUNO, Stifter des Kartäuserordens, Heiliger, * um 1031 in Köln, †  6.10. 1101 in der Kartause La Torre bei Squillace (Kalabrien). - B. widmete sich in der Domschule in Reims philosophischen und theologischen Studien und wurde Kanonikus zu St. Kunibert in Köln, 1057 Domscholastikus in Reims und 1075 Kanzler der Erzdiözese. Mit se...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40019

Bruno

[Piemont] - Bruno ist eine Gemeinde mit {EWZ|IT|005010} (Stand {EWD|IT|005010}) Einwohnern in der italienischen Provinz Asti (AT), Region Piemont. Die Nachbargemeinden sind Bergamasco, Carentino, Castelnuovo Belbo und Mombaruzzo. Die Postleitzahl lautet 14040. Die Telefonvorwahl lautet +39-0141. == Geographie == Das Gemeind...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_(Piemont)

Bruno

[Name] - Bruno ist ein männlicher Vorname und Familienname == Herkunft und Bedeutung == Bruno ist eine latinisierte Form des alten deutschen Personennamens Brun. Dessen Ursprung ist nicht eindeutig geklärt. Zwei sehr ähnliche Personalnamen-Stämme kommen hier in Frage: Brunja, „Brünne, Brustschutz“, und Brun, „bra...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_(Name)

Bruno

Vorname. Namenstag: 06.10., 14.02., 09.03., 27.05., 14.07., 11.10., 10.12. althochdeutsch; Braun, Bär
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen02.htm

Bruno

Bruno, Familiennamenforschung: 1) auf eine Latinisierung des alten deutschen Rufnamens Brun (brŠ«n) zurückgehender Familienname. 2) italienischer Familienname, der auf einen ûbernamen zu italienisch bruno »braun, dunkel« oder auf den Rufnamen germanischer Herkunft Bruno zurückgeht.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bruno

Bruno, männlicher Vorname, latinisierte Form von Brun. Der Name, der im Mittelalter beliebt war, trat gegen Ende des 19. Jahrhunderts wieder in den Vordergrund. Bekannte Namensträger: der heilige Bruno, Erzbischof von Köln und Herzog von Lothringen, Sohn Kaiser Heinrichs† ƒI. und Bruder Kaiser Ottos† ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Bruno

  1. Bruno , 1) B. I. (Brun), Erzbischof von Köln und Herzog von Lothringen, dritter Sohn König Hein-^[folgende Seite]
  2. Bruno , Giordano (Jordanus Brunus), berühmter Philosoph, geboren um 1550 zu Nola im Neapolitanischen (daher B. Nolanus), trat seiner freimütigen Ansichten wegen 1580 aus dem Dominikanerorden, dem er seit Jahren angehörte...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Bruno

    1. [althochdeutsch brûn, `braun, Bär`] männlicher Vorname.
    2. BRUNO, Stifter des Kartäuserordens, Heiliger, * um 1031 in Köln, † 6.10. 1101 in der Kartause La Torre bei Squillace (Kalabrien) . - B. widmete sich in der Domschule in Reims philosophischen und theologischen Studien und wurde Kanonikus zu St. Kunibert in Köln, 1057 Domsc...
      Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

      Bruno

      Bruno als Vor- oder Nachname von Personen oder literarischen Personen: Bruno als Name einzelner Tiere: Bruno als Typ- oder Rassenbezeichnung: Bruno als geografischer Name: Orte in den Vereinigten Staaten: ...
      Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bruno

      Bruno

      [Novelle] - Bruno ist eine Novelle von Gerhard Falkner, die am 26. Mai 2008 im Berlin Verlag erschien. Namensgebend war der Spitzname des Braunbären JJ1, der sich im Sommer 2006 im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet aufhielt. == Handlung == Der Ich-Erzähler, ein deutscher Schriftsteller aus Berlin, reist nach Leuk im...
      Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_(Novelle)

      Bruno

      [Propst] - Bruno (* um 1210; † um 1265) war der zweite Klosterpropst des Klosters Uetersen. == Leben == Bruno wurde erstmalig 1248 in einer Urkunde des Klosters Uetersen über Tangstedt mit dem Titel „praepositus“ erwähnt. Er war vermutlich auch 1246 und 1256 der ohne Namen genannte Propst in Uetersen. Es gab auch di...
      Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_(Propst)
      Keine exakte Übereinkunft gefunden.