befehlen

I anvertrauen, anbefehlen, übergeben 1 als Übersetzung des lateinischen 2 von Personen a reflexiv b jemanden jemandem zur Fürsorge anvertrauen -- insbesondere von Soldaten c `Leib und Ehre` d anempfehlen e unehelich zeugen 3 von Sachen a Gut, Landbesitz b Haus, Sc...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

befehlen

be¦feh¦len [V.5, hat befohlen] I [mit Akk.] streng erklären, dass etwas getan werden soll, anordnen; `...`, befahl er; er befahl die sofortige Schließung der Kneipe, des Lokals II [mit Dat. und Akk.] jmdm. etwas b. 1 jmdm. einen Befehl erteilen, jmdm. streng mitteilen, da...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

befehlen

anordnen , befehligen , bestimmen , dekretieren , festlegen , kommandieren , reglementieren , verfügen , vorschreiben , vorschreiben
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/befehlen

Befehlen

(Text von 1910) Befehlen 1). Verordnen 2). Gebieten 3). Heißen 4). Vorschreiben 5). In Befehlen (eig. übergeben, anvertrauen; mhd. bevëlhen, ahd. bifëlhan) und Gebieten (von bieten = eig. darreichen, ankündigen, anempfehlen; mhd. bieten, ahd. b...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38626.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.