Blutdruck

Der Blutdruck ist am höchsten zum Zeitpunkt der Systole und am niedrigsten zum Zeitpunkt der Diastole. > Systolischer Blutdruck: Der systolische Blutdruck entsteht, wenn sich das Herz zusammenzieht (kontrahiert) und das Blut in die Arterien 'drückt'. > Diastolischer Blutdruck: Der diastolische Blutdruck stellt sich ein, wenn sich das Herz entspan...
Gefunden auf http://www.biologie-lexikon.de/

Blutdruck

Blutdruck, der Druck, den das Blut im Kreislauf auf die Wände der Arterien ausübt. Der Blutdruck ist ein wichtiger diagnostischer Wert, insbesondere im Zusammenhang mit der Kreislauffunktion. Da das Herz ein größeres Blutvolumen in die Arterien pumpt, als die kleineren Arteriolen und Kapillaren aufnehmen können,...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Blutdruck

Englisch: blood pressure [Inhaltsverzeichnis] 6.Geschichte der Blutdruckmessung 7.Weblinks [ 1. Definition ] Der Blutdruck ist der Druck, der in einem bestimmten Abschnitt des kardiovaskulären Systems herrscht. Im klinischen Sprachgebrauch ist damit meist der arterielle Blutdruck in ...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Blood_pressure

Blutdruck

Die Höhe des Blutdrucks gibt Aufschluß darüber, ob das Herz bzw. Die Kreislauforgane des zu Versichernden als gesund bzw. normal zu bezeichnen sind. Dies ist der Fall, wenn eine Person mit Normalgewicht (oder bis zu 20 % Übergewicht) in der Systole einen Mindestdruck von 110 mm Hg (jüngere Frauen 10...
Gefunden auf http://www.versicherungsnetz.de/Onlinelexikon/b.html

Blutdruck

(Abk.:=RR); Der in den Blutgefäßen vorhandene Druck ergibt sich durch Pumptätigkeit des Herzens und durch den Gefäßwiderstand. Messung mit aufblasbarer Manschette am Oberarm. Angabe: z.B. RR=120/80 mmHg
Gefunden auf http://herzstiftung.de/lexikon.php

Blutdruck

Der Blutdruck ist der Druck des Blutes in einem Blutgefäß. In der Fachsprache wird auch der Begriff Gefäßdruck verwendet. Er ist die Kraft pro Fläche, die zwischen Blut und Gefäßwänden der Arterien, Kapillaren und Venen ausgeübt wird, wobei beim Blutdruck meist der Druck in den größeren Arterien gemeint ist. Der Blutdruck wird meist in ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Blutdruck

Blutdruck

Die Blutdruckmessgeräte arbeiteten früher ausschließlich mit Quecksilber (Hg = Hydrargyrum, so viel wie 'flüssiges Silber') und daher wurde als Maßeinheit die Höhe der jeweils durch den Blutdruck verdrängten Quecksilbersäule in Millimeter beibehalten. Allgemein ist die Angabe i...
Gefunden auf http://code-knacker.de/blutdruck.htm

Blutdruck

Durch die Herztätigkeit erzeugter Druck innerhalb der Blutgefässe, angegeben in «mmHg» (Millimeter Quecksilbersäule). Bei einer Blutdruckmessung werden stets der systolische und der diastolische Wert erhoben. Der systolische (höhere) Wert steht für die Blutdruckspitze nach dem Zusammenzug der Herzkammern (Systole), der diastolische (tiefere)...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42045

Blutdruck

Druck des Blutes auf die Gefäßwand; i.e.S. der in bzw. an einer peripheren Arterie gemessene arterielle Blutdruck, der die Blutumwälzung abhängig von Herzleistung und Gefäßwiderstand aufrechterhält und durch die Blutdruckregulation gesteuert wird. Man unterscheidet systolischen von diastolischen B.,...
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=373

Blutdruck

Die Kraft des Herzens treibt das Blut durch den Kreislauf. Hilfe bekommt es dabei von den großen Arterien, die einen Teil der Kraft aufnehmen und durch ihre Wände weiterleiten. Wenn diese Arterien ihre Elastizität verlieren (Arteriosklerose), muß das Herz kräftiger schlage...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05abb04/0186a292a50cae43f.html

Blutdruck

Blutdruck in Altersabhängigkeit (nach WHO-Empfehlungen) Altersystolischerdiastolischer Blutdruck (in mmHg) Geburt7040 bis 10 Jahre10070 10† †™14 Jahre11075 über 18 Jahre optimal < 120 < 80 normal < 130 < 85 hochnormal 130† †™139 85† †™89
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Blutdruck

Blutdruck: Ärzte der AMREF (Gesellschaft für Medizin und Forschung in Afrika) praktizieren in... Der durch die Herztätigkeit erzeugte Druck des Blutes in den Blutgefäßen ist von vielen Faktoren abhängig. Die Höhe des Blutdrucks ist innerhalb des Blutkreislaufsystems unterschiedlich und auß...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Blutdruck

Der in den Blutgefäßen herrschende Druck des strömenden Blutes auf die Gefäßwände.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42162

Blutdruck

Der Herzmuskel sorgt dafür, dass das Blut durch unseren Körper fließt. Der Blutdruck ist abhängig von der Herzschlagfrequenz, dem Widerstand der Blutgefäße und der Blutviskosität. Man unterscheidet den systolischen und den diastolischen Druck. In der Kontraktionsphase (Systole) des Herzens wird das Blut aus dem...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42169

Blutdruck

(Text von 1927) Blutdruck am lebenden Menschen gemessen durch Tonometer von RIVA-ROCCI, RECKLINGHAUSEN: oszillatorische Blutdruckmessung, wobei das Manometer die Pulsschwankungen anzeigt, GÄRTNER u. a. Dauernd erhöht bei Schrumpfniere, Arteriosklerose (schon im Vorstadium), Herzdyspnöe toxischen ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/11902.html

Blutdruck

Blut/druck En: blood pressure der in den Gefäßen des Körper- u. Lungenkreislaufs herrschende (= intravasale) Druck; i.e.S. der arterielle Bl., der 'im arteriellen System' auf Herzhöhe gegen den Atmosphärendruck gemessene Druck, der von der Herzleistung (Zeitvolumen) einerseits u. dem †“ durch den Gefäßwandtonus u. die Wan...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro02500/r04142.000.html

Blutdruck

Der Blutdruck entsteht durch die Muskelkraft des Herzens und lässt das Blut durch die Gefäße unseres Organismus` strömen. Der Blutdruck ist nicht überall gleich; in den herznahen, großen Schlagadern beispielsweise ist er am höchsten. Mit dem Umlauf des Blutes vom Herzen weg nimmt er ab, bis er bei der Rückkehr ins Herz sogar bei 0 liegt. Di...
Gefunden auf http://www.wellness-gesund.info/Gesundheits-Lexikon/ABC/B-Blutdruck.html

Blutdruck

  1. Blut¦druck [m. -(e) s; nur Sg.] (durch die Herztätigkeit erzeugter) Druck in den Arterien; hoher, niedriger B.
  2. der in dem arteriellen Teil des Blutgefäßsystems herrschende Druck. Er wird durch die Herztätigkeit erzeugt und ist abhängig von der aus dem Herzen ausgetriebenen Blutmenge, von der Elastizität der Gefäße und von dem St...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Blutdruck

    Abk.: = RR; Druck des Blutes in einem Blutgefäß, abhängig vom Durchmesser der Gefäße der Pumpkraft des Herzens; Angabe: z.B. RR 120/80 mmHg (=systolischer/diastolischer Wert)
    Gefunden auf http://www.herzklick.de/home/glossar/b/

    Blutdruck

    Blutdruck Der Blutdruck ist der Druck der in den Gef en oder im Herzen herrscht Spricht man nur vom Blutdruck dann meint man meistens den arteriellen Blutdruck Wert in den Schlagadern Der Blutdruck ist proportional dem Herzminutenvolumen Kraft x Frequenz und dem Gef widerstand Bei Messungen des Blutdrucks am Menschen unterscheidet man zwischen syst...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42707

    Blutdruck

    Kraft oder Druck des strömenden Blutes der auf die Wände der Blutgefäße ausgeübt wird. Gemeint ist gewöhnlich der Druck in den Arterien. Dauernd erhöhte Werte nennt man Hypertonie, dauernd erniedrigte Werte Hypotonie.
    Gefunden auf http://www.zahn-implantate.de/glossar.html

    Blutdruck

    Der in den Blutgefäßen und im Herzen herrschende Druck, der immer kombiniert als systolischer Blutdruck und diastolischer Blutdruck angegeben und in mmHg gemessen wird
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42817
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.