Aufwallen

verb. reg. neutr. welches das Hülfswort seyn erfordert, in die Höhe wallen, in eine heftige innere Bewegung gerathen. 1) Eigentlich, von flüssigen Körpern, besonders wenn sie durch die Hitze zum Sieden gebracht werden. So bedeutet aufwallen in der Hauswirthschaft gelinde aufsieden. All...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

aufwallen

auf¦wal¦len [V.1, ist aufgewallt; o. Obj.] 1 hochsteigen und Blasen werfen; Suppe, Brühe wallt auf; die Soße einmal a. lassen 2 plötzlich entstehen, aufsteigen; Zorn, Freude wallte in ihm auf 3 in Schwaden aufsteigen; dichter Neben wallte auf
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.