Anatta

Anatta (Pali) oder Anātman (Sanskrit) bedeutet „Nicht-Selbst“, „Nicht-Ich“ oder auch „Unpersönlichkeit“. Damit ist grob gemeint, dass keine Existenz ein festes Selbst hat. == Nicht-Selbst == Die buddhistische Lehre von Anatta (Pāli) bezeichnet das Nichtvorhandensein eines permanenten und unveränderlichen Selbsts, eines festen Wesen...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Anatta

Anatta

Nicht-Ich, Nicht-Selbst, Unpersönlichkeit Die Kernlehre des Buddhismus, ohne deren Verständnis eine wirkliche Kenntnis der Lehre Buddhas unmöglich ist.
Gefunden auf http://www.dharmaweb.de/begriffe.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.