Abgewinnen

verb. irreg. act S. Gewinnen. Durch glückliche Bemühung, durch Bemühung verbunden mit Glück von einem andern erhalten. Zunächst im Spiele. Einem sein Geld abgewinnen. In weiterer Bedeutung auf andere Art, woran das Glück seinen Theil hat, von einem bekommen. Einem den Vorzug abgewin...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

abgewinnen

seit 13. Jh. von jemandem etwas erwerben, erlangen I im friedlichen Verkehr 1 2 in Spiel und Wette 3 jemandem zuvorkommen; z.B. das Neujahr abgewinnen: im Glückwunsch zuvorkommen 4 im Bergbau: Gesteine in eines anderen Grubenfeld gewinnen II mit Gewalt abnehmen, (liegend Gut) erobern, (Fah...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

abgewinnen

ab¦ge¦win¦nen [V.53, hat abgewonnen; mit Dat. und Akk.] einer Sache etwas a. Gefallen an einer Sache finden; jeder Sache etwas Positives a.; ich kann dem einfach nichts a.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.